Sektion: Wettbewerb Spielfilm

Planeta Singli

Planet Single

Mitja Okorn
Polen, 2016, 135 Min

Tomasz ist Moderator einer angesagten Reality-Show, der seine Ideale schon lange gegen ein oberflächliches Star-Dasein eingetauscht hat. Als er der romantischen Musiklehrerin Ania begegnet, überzeugt er sie, im Internet auf die Suche nach Mr. Right zu gehen, um ihre Erlebnisse für seine Show ausschlachten zu können. Eine erfrischend romantische Komödie, die Männer und Frauen gleichermaßen entwaffnet.

Gigant Films

Als Ania am Valentinstag von ihrem Internet-Date sitzengelassen wird, begegnet ihr Tomasz – der Moderator einer umstrittenen, aber äußerst beliebten Fernseh-Show. Umgehauen von ihrer in seinen Augen eigenwilligen Auffassung von Romantik und der Perspektive, seine Fernsehsendung noch unterhaltsamer und noch kontroverser zu machen, schlägt Tomasz Ania vor, sich weiterhin mit Online-Dates zu treffen. Ihre Erlebnisse mit den eigenwilligsten Verehrern will er quotenwirksam für seine Show verwerten. Mit Erfolg: Die erfolglosen, aber urkomischen Rendezvous entpuppen sich als Quotenhit. Als Ania jedoch endlich den Richtigen trifft und sich weigert, diese Beziehung gegenüber Tomasz preiszugeben, gerät das zynische Geschäftsmodell aus den Fugen.

Mitja Okorn landete mit PLANETA SINGLI in Polen einen Kinohit, dem es auf unerwartete Art und Weise gelingt, das Publikum zu bezaubern und gleichzeitig treffende satirische Seitenhiebe auf die Online-Dating-Kultur zu verteilen. Ohne dabei zu vergessen, dass es die wahre Romantik noch immer gibt – auch wenn es manchmal eine kräftige Ohrfeige braucht, damit der edle Ritter erkennt, wann seine Zeit gekommen ist. EY

Filmformat
DCP | Farbe / colour
Drehbuch
Sam Akina, Jules Jones, Mitja Okorn, Łukasz Światowiec, Michał Chaciński, Peter Pasyk
Kamera
Tomasz Madejski
Ton
Maciej Pawłowski, Tomasz Dukszta
Schnitt
Jarosław Barzan
Ausstattung
Mela Melak
Musik
Łukasz Targosz
Darsteller
Maciej Stuhr, Agnieszka Więdłocha, Piotr Głowacki, Weronika Książkiewicz, Tomasz Karolak, Joanna Jarmołowicz, Ewa Błaszczyk
Produzent
Radosław Drabik, Michał Chaciński
Produktion
Gigant Films
Co-Produktion
TVN
Kontakt
Gigant Films
Radosław Drabik
Ul. Nowowiejska 5/49B
00-642 Warsaw
Poland
Tel.: +48.60.422.97 29
radoslaw.drabik@kinomedia.pl
www.kinomedia.pl
Mitja Okorn

Mitja Okorn - geboren 1981 in Kranj, Jugoslawien. Der slowenische Regisseur begann seine Karriere mit dem Dokumentarfilm NOT SPONSORED. Anschließend arbeitete er als Autor und Regisseur von Werbe- und Musikvideos. In diesem Zusammenhang erhielt er 2006 die Auszeichnung International Young Film Entrepreneur of the Year. Mit LISTY DO M. landete er bereits 2011 einen Box-Office-Hit in Polen.

Filme
NOT SPONSORED (2000, short, doc)
BE FLEXIBLE (2002, short)
TU PA TAM (2004)
LISTY DO M. (2011)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok