Weltspiegel

Der am 4. Oktober 1911 eröffnete Weltspiegel ist eines der wenigen noch im Betrieb befindlichen Filmtheater seiner Zeit, und besticht vor allem durch seine einzigartige Architektur. Damals noch mit 780 Plätzen zählte das unter Denkmalschutz stehende Gebäude seit dem Jahr 1929 für lange Zeit als eines der schönsten und größten Lichtspielhäuser der gesamten Region.
Erforderliche Sicherungsarbeiten und Umbaumaßnahmen verliehen dem Weltspiegel sein heutiges Aussehen. Zuletzt wurde das Filmtheater im vergangenen Jahr umgebaut. Unter Maßgabe sich dem Originalzustand größtmöglich zu nähern, konzentrierten die Restaurateure sich auf die Fassade, den Eingangsbereich, das östliche Jugendstiltreppenhaus und den großen Saal. Die Sanierung des Altbaus ist bereits abgeschlossen, der Anbau soll pünktlich zum 100-jährigen Geburtstag des Weltspiegels fertig gestellt sein. Mit dem Abschluss des Umbaus ist im großen Saal Platz für 500 Besucher gegeben, die zwei kleinen Säle bieten Kapazitäten von jeweils 80 Plätzen.
Seit der feierlichen Wiedereröffnung des historischen Filmtheaters am 31.05.2011 wird der große Saal bereits mit laufend aktuellem Kinoprogramm bespielt. Durch die Verbindung der ohnehin schon einzigartigen Akustik mit modernster 3D Digitalprojektion und Satellitentechnik ist der Weltspiegel ein außergewöhnlicher Standort für Veranstaltungen jeglicher Art. Neben Kinofilmen kann der Besucher auch nationale und internationale Konzerte in Echtzeit erleben.
 
Barrierefreiheit: Kaum Parkplätze; da es in der Innenstadt generell schwierig ist, zu parken, Fahrstuhl, Behindertentoiletten, Barrierefreier Zugang zu allen Sälen
Rudolf-Breitscheid-Straße 78
03046 Cottbus