Sektion: Spectrum

ADEP ACHLAK

ABSURD UND ABSURDITÄT

Marat Alykulov
Kirgistan, 2008, 75 Min

Das heutige Leben erscheint vielen Kirgisen absurd und chaotisch. So auch Erkin, der gerade unfreiwillig einen Seitensprung beenden muss. Oder dem Studenten Barkit, der sich in seiner religiösen Suche vor den Zug wirft. Und Stas, der täglich eine Abschiedparty gibt in der Hoffnung auf sein Ausreisevisum. Eine Tragikkomödie über die postsowjetische Generation.

Oy Art Film Producing

Das Ende der Sowjetunion war gleichzeitig auch das Ende des politischen, wirtschaftlichen und sozialen Systems Kirgistans. Nach einer Periode radikaler Veränderungen erscheint die derzeitige Situation vielen Einwohnern absurd und chaotisch. Genauso wie den Helden dieses Films: Drei junge Männer, die sich seit ihrer Kindheit kennen. Jeder von ihnen lebt sein eigenes Leben und kämpft mit den alltäglichen Problemen. Erkin muss die Affäre mit der Nachbarin beenden, nachdem seine Frau ihm auf die Schliche gekommen ist. Student Barkit ist auf einer verwirrenden, religiösen Suche und will sich deshalb vor den Zug werfen. Trotz dieser Probleme endet jeder Tag mit einer Abschiedsparty für Stas, der täglich davon träumt, dass sein Visum für die Auswanderung nach Deutschland genehmigt wird. Eine Tragikkomödie über die Post-Sowjet-Generation Kirgistans und ihre Suche nach einem Platz in einer neuen Welt.

Filmformat
BetaSP | Farbe / colour
Drehbuch
Marat Alykulow
Kamera
Aibek Djangaziew
Ton
Murat Ajiew
Schnitt
Jewgenij Krohmalenko
Ausstattung
Baiysch Ismanow
Musik
Jewgenij Kim, Planer, Elsinor
Darsteller
Marat Kozukejew, Ermek Ibraimow, Nikita Salimbajew
Produzent
Altynaj Koichumanowa
Produktion
Oy Art Film Producing
Kontakt
Oy Art Film Producing
1, Dinara Asanova st.
720030, Bishkek
Kyrgyzstan
Tel: 996.312.656 554
Fax: 996.312.651 963
altynaiku@yandex.ru
Marat Alykulov

Marat Alykulov - geboren 1971 in Moskau. Arbeitete in den frühen 1990ern als Kameraassistent beim Kirgisischen Filmstudio und studierte danach am Kirgisischen Staatlichen Institut der Künste. Seit 2000 arbeitet er als Drehbuchautor und Regisseur für die Produktionsfirma Djebe.

Filme
ODIN DJEN LJETA (1998, doc)
MYSCH (2003, short)
LENIN, PROSTI... (2005, short)
GRANITSA (2006, short, Cottbus 2007)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok