Sektion: Wettbewerb Kurzfilm

60 KILO NICZEGO

60 KILO NICHTS

Piotr Domalewski
Polen, 2017, 27 Min

Was tun, wenn das einzig Richtige verboten ist? Da er illegal auf der Baustelle arbeitet, wird einem verunglückten, ukrainischen Arbeiter ärztliche Hilfe verwehrt. Als sich der Bauleiter der Anordnung des Chefs widersetzt, steht er vor einem unlösbaren Dilemma und wird vom Helfer zum Täter.

Munk Studio - Polish Filmmakers Association

Bauleiter Krzysztof ist den ersten Arbeitstag auf einer neuen Baustelle. Nach einem Unfall ruft er den Notarzt. Doch auf Anweisung des Chefs wird der Verletzte versteckt, statt behandelt: Der Ukrainer ist illegal im Land und arbeitet schwarz. Ebenso wie seine Kollegen, die die Vertuschung als Teil der Vereinbarung akzeptieren. Krzysztof möchte trotzdem helfen. Im Bestreben, das Richtige zu tun, wählt er unfreiwillig den schlimmsten Ausweg. Mit seinem verzweifelten filmischen Helden kritisiert Regisseur Piotr Domalewski reale Umstände: 2016 arbeiteten mehr als eine halbe Million ukrainischer Schwarzarbeiter in Polen. ST

Filmformat
DCP | Farbe / Colour
Drehbuch
Piotr Domalewski
Kamera
Bartosz Swiniarski
Ton
Anna Rok, Sebastian Wlodarczyk
Schnitt
Piotr Kmiecik
Ausstattung
Radoslaw Zielonka
Darsteller
Grzegorz Damiecki, Artem Manuilov
Produzent
Ewa Jastrzebska
Produktion
Munk Studio - Polish Filmmakers Association
Co-Produktion
Silver Frame, Coloroffon
Kontakt
Munk Studio - Polish Filmmakers Association
Michal Hudzikowski
Panska 85
00834 Warsaw
Poland
+48 66 35 73 247
m.hudzikowski@sfp.org.pl
www.studiomunka.pl

Piotr Domalewski

Piotr Domalewski - geboren 1983 in Łomża, Polen. Er ist Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler. Er studierte Schauspiel in Krakau und Regie an der Schlesischen Universität Katowice. Seine Kurzfilme wurden zu zahlreichen Filmfestivals eingeladen sowie ausgezeichnet. 60 KILOS NICHTS u.a. beim Trieste Film Festival mit dem Preis für den Besten Kurzfilm.

Filme
OBCY (2013, short)
JEDYNE WYJŚCIE (2014, short)
CHWILA (2015, short)
ZŁE UCZYNKI (2016, short)
CICHA NOC (2017, FFC 2018)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok