Sektion: Polskie Horyzonty

#horyzonty katowice - PROCH

#horyzonty katowice - STAUB

Jakub Radej
Polen, 2017, 25 Min

Es gab mal ein Leben voller Überraschungen, Kostbarkeiten, Banalitäten, Schmerzen und Freuden ... Aber die Bestandsaufnahme eines Lebenslaufes kann sich auch zu einer Müllbeseitigung und Entsorgungsarbeit entwickeln – amtlich, sachlich und seelenlos.

WRiTv Katowice Film School

Ein Krankenwagen bahnt sich den Weg durch eine verstopfte Straße. Es dauert und dauert ... Wir bangen um das Leben des Menschen, dem geholfen werden muss. Die anderen Fahrzeuge weichen aus. Dann gewinnt der Tod den Wettlauf mit der Zeit und hinterlässt seine Spuren: Eine namenlose Leiche und das ganze Hab und Gut, das im Leben gesammelt wurde und jetzt beseitigt werden muss.

Das mit protokollarischer Schärfe, pathosfrei gefilmte Dokument erzählt die Geschichte über ein Leben nach dem Tod. KM

Filmformat
DCP | Dok. | Farbe / Colour
Drehbuch
Jakub Radej
Kamera
Józefina Gocman
Ton
Tomasz Dukszta C.A.S. , Jan Chojnacki, Maciej Krakówka
Schnitt
Jakub Radej
Produzent
WRiTv Katowice Film School
Produktion
WRiTv Katowice Film School
Kontakt
WRiTv Katowice Film School
Dagmara Magiera
Bytkowska 1b St.
40008 Katowice
Poland
+48 32 258 24 21 08
dagmara.magiera@us.edu.pl
Jakub Radej

Jakub Radej - geboren 1991 in Cieszyn, Polen. Schloss ein Studium der Filmregie an der Schlesischen Universität Katowice ab und das DOK PRO (Documentary Programme) an der Wajda School. Seine Kurzfilme wurden zu internationalen Filmfestivals eingeladen. Er arbeitete u.a. für Beata Dzianowicz (ON THE RUN, FFC 2018), Wojciech Smarzowski (VOLHYNIA, FFC 2017) und Maciej Żak (CONVOY, FFC 2017) als Regieassistent.

Filme
GHETTO GOSPEL (2011, doc, short)
GOD BLESS YOU (2014, short)
SWEET HOME CZYŻEWO (2017, short, FFC 2018)
RYKOSZETY (2018, post prod.)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok