Sektion: Wettbewerb Kurzfilm

FRANKA

FRANKA

Mitriy Semenov-Aleynikov
Belarus, 2018, 29 Min

Zweiter Weltkrieg: Die plötzliche Ankunft eines verwundeten deutschen Soldaten sorgt für Anspannung und Uneinigkeit in einem belarussischen Frauenhaushalt. Mitleid und Nächstenliebe treffen auf bittere Rachegedanken.

Für Franka ist klar: Der Deutsche Richard verdient kein Mitgefühl, denn ihre Kinder, die von deutschen Soldaten ermordet wurden, haben auch keines erfahren. Doch ihre Nachbarinnen teilen ihre Mentalität nicht. Ist das Barmherzigkeit oder Naivität?

Bereits beim FFC 2017 bewies der Regisseur Mitriy Semenov-Aleynikov mit dem Kurzfilm AUS EINEM BLUT sein Gespür für nuancierte Charaktere und spannende zwischenmenschliche Dynamik. Mit FRANKA zeigt er nicht nur eine, für die ehemaligen Sowjetrepubliken ungewöhnliche Perspektive auf den Zweiten Weltkrieg, sondern stellt seine Zuschauer auch vor schwierige Gewissensfragen. DJ

Filmformat
HD File | s/w / b/w
Drehbuch
Valentin Zaluzhniy, Igor Torotko
Kamera
Pavel Skakun
Ton
Andrey Chernitsky
Schnitt
Tatyana Gryzunova
Ausstattung
Andrey Tolstik
Musik
Karina Samtsova
Darsteller
Marina Poddubnaya, Anton Zhukov, Zinaida Zubkova, Juliana Mikhnevich, Karina Samtsova, Ksenia Chernitskaya, Maxim Zheleznyak, Anatoly Likhodievsky
Produktion
National Film Studio "Belarusfilm"
Kontakt
CinePromo
cinepromo@yandex.ru
+7 917 559 45 66
Mitriy Semenov-Aleynikov

Mitriy Semenov-Aleynikov - geboren 1990 in Minsk, Belarus. Er schloss 2011 erfolgreich ein Schauspielstudium an der Belarusian State Academy of Arts ab. 2013 begann er an der Moskauer VGIK Regie zu studieren. Nebenbei arbeitet er bereits als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent.

Filme
THE SAME BLOOD (2015, short, FFC 2017)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.