Sektion: Specials

CENTAR

CENTAR

Ivan Marković
Serbien, 2018, 48 Min

100.000 m² Gesamtfläche, ein Auditorium mit knapp 4.000 Sitzplätzen, 15 Konferenzräume, ein riesiges Pressezentrum, Lounges, mehrere Ausstellungsflächen und Nebenräume sowie ein angeschlossenes Luxushotel für betuchte Besucher: Das 1979 eröffnete Sava Centar in Belgrad bietet einige Superlative, wartet aber auf seine Modernisierung.

Performance

2019-11-07 | 19:00 Uhr
Dieselkraftwerk | BLMK

Sitzungen und Konferenzen von OSZE, UNESCO, Internationalem Währungsfonds und der Weltbank haben hier stattgefunden. Placido Domingo und Monserrat Caballé waren zu Gast, Miles Davis und B. B. King. Das renommierte Belgrader Filmfestival FEST zeigt hier seine Gala-Premieren. Daneben gibt es Büroräume, Geschäfte und Boutiquen, Kunstgalerien und Buchhandlungen – auch heute noch. Doch Filmemacher Ivan Marković zeigt den riesigen Komplex, der Ende der 1970er-Jahre vom Architekten Stojan Maksimović errichtet wurde, in stiller Einsamkeit. Nur eine Putzkolonne belebt die einst zukunftsweisende Architektur, von der in langen Einstellungen nur Ausschnitte zu sehen sind. Und obwohl die Hüter der Anlage Böden und Wände saugen, jedes kleine Fach auswischen, den Boden schrubben und Kaputtes reparieren, scheint der einstige Glanz aus Titos Ära mit dem Zerfall Jugoslawiens verschwunden zu sein. Das Sava Centar, eines der größten Kongresszentren in ganz Europa, wartet auf seine Sanierung, doch private Investoren zieren sich. Der Zerfall schreitet beinahe unmerklich, aber dennoch stetig voran. NaF

Filmformat
DCP | doc. | Farbe / Colour
Drehbuch
Ivan Marković
Kamera
Ivan Marković
Ton
Jakov Munižaba
Schnitt
Jelena Maksimović
Produzent
Jelena Radenković
Produktion
Big Time Production
Kontakt
Jelena Radenkovic
Dalmatinska 62
11000 Belgrade
Serbia
rjelena@yahoo.com
+381 69 25 15 940
Ivan Marković

Ivan Marković -

Weitere Filme die Sie interessieren könnten

GEBAUT FÜR DIE EWIGKEIT – RELIKTE SOZIALISTISCHER ARCHITEKTUR

NA VŠČNÉ ČASY – RELIKTY ARCHITEKTURY SOCIALISTICKÉ ÉRY

SCHLAFENDER BETON: DIE STADT, DIE ZU MODERN WAR

BETONSKI SPAVAČI: GRAD KOJI JE BIO PREMODERAN

SCHLAFENDER BETON: SOZIALISMUS TRIFFT KAPITALISMUS

BETONSKI SPAVAČI: SOCIJALIZAM SUSREĆE KAPITALIZAM
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok