Sektion: Specials

BETONSKI SPAVAČI: SOCIJALIZAM SUSREĆE KAPITALIZAM

SCHLAFENDER BETON: SOZIALISMUS TRIFFT KAPITALISMUS

Saša Ban
Kroatien, 2017, 50 Min

Anfang der 1970er-Jahre entstand auf der kroatischen Insel Krk das Haludovo Palace Hotel – unter Beteiligung von Bob Guccione, Gründer des Penthouse-Magazins. Er eröffnete dort ein Casino, das zum Treffpunkt von amerikanischen Touristen, der jugoslawischen Musikszene und ganz normalen Bürgern sowie Politikern und Diktatoren aus aller Welt wurde. Ost und West trafen im sozialistischen Jugoslawien aufeinander und redeten miteinander – war das Land unter Staatspräsident Tito doch Initiator der Bewegung der Blockfreien Staaten, die sich im Ost-West-Konflikt während des Kalten Krieges neutral verhielten.

Performance

2019-11-08 | 19:00 Uhr
Dieselkraftwerk | BLMK

Das Casino ging schon ein Jahr später pleite. Und doch kamen ausländische und einheimische Gäste weiterhin im Haludovo zusammen, der Strand war der Öffentlichkeit zugänglich. Während der Zerfallskriege im ehemaligen Jugoslawien wurde das Hotel zur Flüchtlingsunterkunft. Die nachfolgende Privatisierung scheiterte, die Architektur verfällt. Neuerdings will ein Investor das Gelände für seine Hotelgäste abriegeln, doch dagegen regt sich Widerstand. Schließlich wurde die Anlage konzipiert, um Menschen zusammenzubringen – was sich in der offen angelegten Architektur widerspiegelt. NaF

Filmformat
DCP | doc. | Farbe / Colour
Drehbuch
Sasa Ban, Maroje Mrduljas, Nevenka Sablic
Kamera
Hrvoje Franjic
Ton
Martin Semencic, Ivan Zelic
Schnitt
Vanja Sirucek
Musik
Nenad Kovacic
Produzent
Miljenka Cogelja, Dana Budisavljevic
Produktion
Hulahop for HRT
Kontakt
Hulahop
Miljenka Čogelja
Nova Ves 18/3,
10 000 Zagreb, Croatia
+385 91 306 305 1 miljenka@hulahop.hr
www.hulahop.hr
Saša Ban

Saša Ban -

Filme
INTERIOR, APARTMENT, NIGHT (2008, short, FFC 2009)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

GEBAUT FÜR DIE EWIGKEIT – RELIKTE SOZIALISTISCHER ARCHITEKTUR

NA VŠČNÉ ČASY – RELIKTY ARCHITEKTURY SOCIALISTICKÉ ÉRY

SCHLAFENDER BETON: DIE STADT, DIE ZU MODERN WAR

BETONSKI SPAVAČI: GRAD KOJI JE BIO PREMODERAN
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok