Sektion: Focus

Ceija Stojka

Ceija Stojka

Karin Berger
Österreich, 1999, 85 Min

Ein biografisches Porträt der Romni Ceija Stojka, die in ihrer Kindheit Reisende war und seit langem in Wien sesshaft ist. Heute ist sie eine bekannte Künstlerin und setzt sich für die Öffnung der Sinti und Roma gegenüber der Welt der „Gadje“, der Nicht-Roma, ein.

Navigator Film

In ihrer Wohnung verdichtet sich ihr
ganzes Leben, in Erinnerungsstücken,
eigenen Bildern, Marienfiguren und fernöstlichen
Gottheiten. Der sehr persönliche
Film begleitet ihren Alltag und rekonstruiert
in Rückblenden mit privatem
Foto- und Filmarchivmaterial die Biografie
der österreichischen Roma-Künstlerin
Ceija Stojka. Es ist das Porträt einer
ungewöhnlichen Frau, die auch die lange
und teilweise schmerzvolle Geschichte
der Sinti und Roma verkörpert. Ceija
Stojka hat mehrere NS-Konzentrationslager
überlebt, unter anderem Auschwitz-
Birkenau und Bergen Belsen und starb
am 28. Januar 2013.

Filmformat
DigiBeta | Farbe / colour
Drehbuch
Karin Berger
Kamera
Jerzy Palacz
Ton
Bruno Pisek, Alf Schwarzmüller
Schnitt
Michael Palm
Musik
Ceija Stojka, Harri Stojka
Produzent
Johannes Rosenberger
Produktion
Navigator Film
Kontakt
Navigator Film
Ursula Stahrmüller
Schottenfeldgasse 14
1070 Vienna
Austria

Karin Berger - – geboren in Gmünd
(Niederösterreich). Lektorin, Autorin
und Dokumentarfilmerin. Sie hat u. a.
zwei Bücher von Ceija Stojka, „Wir leben
im Verborgenen“ (1988) und „Reisende
auf dieser Welt“ (1991) herausgegeben.

Filme
TRÄNEN STATT GEWEHRE. ANNI HAIDER ERZÄHLT (1984)
KÜCHENGESPRÄCHE MIT REBELLINNEN (1985)
RÜCKKEHR UNERWÜNSCHT. FRITZ KLEINMANN (1990)
KEIN ORT FÜR SLOWENEN. MARIJA OLIP (1990)
SO RICHTIG VOGELFREI. ROSA WINTER (1990)
DAS WUNDER VON HOHENEICH. EINE WIEDERBEGEGNUNG (1992)
O! FORTUNA! (1995)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok