Sektion: Focus

Carlos

Carlos

Humberto López y Guerra
DDR, 1966, 12 Min

Eine Invasion der USA wurde von den Streitkräften der kubanischen Revolution zurückgeschlagen. Viele junge Kubaner wurden bei den Kämpfen schwer verletzt. Einer von ihnen, Carlos, wird in einem Krankenhaus in der DDR, weit entfernt von seiner Heimat, behandelt und operiert. Die Krankenschwester Bärbel ist fasziniert von dem Fremden.

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Der Film beginnt mit Ausschnitten einer Wochenschau über eine von der USA gesteuerte Invasion am 17. April 1961. Danach wird ein ordentliches und sauberes Krankenhaus gezeigt: Ein junger Mann liegt im Bett, eine junge deutsche Krankenschwester schaut nach seinen Verletzungen. Carlos liegt alleine in seinem Zimmer und kann sich auch nicht verständigen. Die Krankenschwester Bärbel ist an seinem Schicksal interessiert. Mühsam kommen sich die beiden trotz der Sprachbarriere näher: „Yo, Carlos!“ „Ich, Bärbel“.

CARLOS ist ein Studentenfilm der Deutschen Hochschule für Filmkunst in Babelsberg. Sein Regisseur, der Kubaner Humberto López y Guerra, studierte hier von 1963 bis 1967 Regie. WMH

Filmformat
DigiBe | s/w / b/w
Drehbuch
Humberto López y Guerra
Kamera
Ferdinand Teubner, Sagdchorloo Barcherloo
Schnitt
Birgit Kosewsky
Darsteller
Humberto López y Guerra, Leni Rudich, Werner Wieland
Produzent
Deutsche Hochschule für Filmkunst „Konrad Wolf“
Produktion
Deutsche Hochschule für Filmkunst „Konrad Wolf“
Kontakt
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Cristina Marx
Marlene-Dietrich-Allee 11
14482 Potsdam
Germany
Tel.: +49.331.620.25 64
c.marx@filmuniversitaet.de
www.filmuniversitaet.de

Humberto López y Guerra - geboren 1942 in Matanzas, Kuba. Er spielte Theater und arbeitete ab 1959 als Produzent, Fotograf und Dokumentarfilmregisseur in Kuba. Von 1963-1967 studierte er Regie an der HFF „Konrad Wolf“. Seit seiner Emigration nach Schweden 1968 arbeitet er als Journalist, Regisseur von TV-Produktionen und Autor.

Filme
90 METER LIEBE (1965, short)
JUVENTUD 67 (1967, short)
CHOOSE YOUR HERO (1969, doc)
ARRABAL (1979, doc)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok