Sektion: Heimat | Domownja | Domizna

Land am Wasser

Land am Wasser

Tom Lemke
Deutschland, 2015, 85 Min

Ein Geisterdorf auf Kohle bei Weißenfels. Die Bewohner wurden schon in den 1990er-Jahren umgesiedelt, nur drei widersetzen sich hartnäckig und bleiben: der Schlosser, der Bauer und der Norbert. Liebevoll und mit viel Situationskomik erzählt der Film in ruhigen Bildern vom zähen Rest in einer abgeschlagenen Region.

Sunday Filmproduktions GmbH

„Was willste machen“ ist der Stoßseufzer, mit dem die letzten Mohikaner dem sich nähernden Kohlebagger ebenso wie dem Land kaufenden Wessi voll stoischem Gleichmut begegnen. So lange man noch die eigenen Gänse rupfen und an das gesamte Leipziger Umland verkaufen oder den maroden Mähdrescher halbwegs wieder in Gang setzen kann, scheint nichts verloren. Auch wenn schließlich nur einer der drei übrig bleiben und dem Ende entgegensehen wird… 

Der Leipziger Regisseur Tom Lemke verbrachte Jahre mit den Protagonisten seines Werkes, die zu skurrilen Helden im Stil des Kultfilms WIR KÖNNEN AUCH ANDERS werden. Der Heimatfilm mit ungewöhnlichem Sound wurde zum Publikumsliebling des letztjährigen DOK Leipzig und mit dem Hauptpreis, der Goldenen Taube für den besten deutschen Dokumentarfilm, geehrt. GL

Filmformat
DCP | Farbe / colour
Drehbuch
Tom Lemke
Kamera
Mathias Schulze
Ton
Fabian Schneider
Schnitt
René Jacob
Musik
Falk Zenker
Produzent
Thomas Jeschner
Produktion
Sunday Filmproduktions GmbH
Kontakt
Sunday Filmproduktions GmbH
Thomas Jeschner
Schulstraße 10
06108 Halle (Saale)
Germany
Tel.: +49.345.4457.20 53
thomas@sundayfilm.de
www.sundayfilm.de
Tom Lemke

Tom Lemke - geboren 1976 in Großenheim. Nach seiner Ausbildung zum Mediengestalter zog er nach Chile, wo 2007 sein erster Dokumentarfilm entstand. Zurzeit arbeitet er als selbstständiger Filmemacher und Autor in Deutschland.

Filme
DAS FLÜSTERN DER BÄUME (2007, doc)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.