Sektion: Specials

Auch Versöhnung braucht Zeit

Auch Versöhnung braucht Zeit

Stefan Richter
Deutschland, 1992, 30 Min

Der Ostberliner Politiker Wolfgang Thierse und der westdeutsche Schriftsteller Günter Grass treffen sich 1992 vor der Kamera zum Gespräch. Sie sind befreundet und suchen gemeinsam nach Antworten und Erklärungen für brisante Spannungen in der Zeit der deutschen Wiedervereinigung.

ö Filmproduktion GmbH

Es geht um die Herausforderung, als Politiker integer und wirksam zu sein, um Beschädigungen und Defizite. Gerade war das Aktenarchiv der Staatssicherheit der DDR für Betroffene geöffnet worden – wie kann man nun umgehen mit den Verletzungen, dem Groll und der Schuld?

„Ich habe als Ostdeutscher das Bedürfnis, dass wir nicht nur dieses Scheiß-Stasigepäck mitbringen nach Deutschland, sondern auch den ehrlichen und ernsthaften Versuch, uns dieser Geschichte zu stellen. Und darin will ich mich durch niemanden, keinen Westdeutschen vertreten lassen. Das ist unsere Sache, und indem wir das machen, gewinnen wir auch Würde und Selbstbewusstsein zurück.“ (W. Thierse, 1992). KF

Filmformat
DVD | Farbe / colour
Kamera
Gunther Becher
Ton
Sofoklis Tasioulis
Schnitt
Ulrich Schulz
Darsteller
Wolfgang Thierse, Günter Grass
Produzent
Frank Löprich, Katrin Schlösser
Produktion
ö Filmproduktion GmbH
Kontakt
ö Filmproduktion GmbH
Frank Löprich
Erich-Weinert-Straße 59
10439 Berlin
Germany
Tel: +49.030.4400.80 77
mail@oefilm.de
www.oefilm.de

Stefan Richter - geboren 1960 in Berlin, DDR. Nach einem Studium der Literatur- und Kunstwissenschaft in Jena arbeitete er von 1991 bis 1994 als Journalist und Autor für TV und Printmedien.

Filme
DER UNBEKANNTE ORT – MUSIK AUS ALTDÖBERN (1992, short, doc, Cottbus 2011)
DER UNBEKANNTE ORT – ZWISCHENTRÄUME (1992, short, doc)
DER UNBEKANNTE ORT – ZWISCHENTRÄUME – TRAK WENDISCH, MALER UND BILDHAUER (1992, short, doc)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

GEBAUT FÜR DIE EWIGKEIT – RELIKTE SOZIALISTISCHER ARCHITEKTUR

NA VŠČNÉ ČASY – RELIKTY ARCHITEKTURY SOCIALISTICKÉ ÉRY

SCHLAFENDER BETON: DIE STADT, DIE ZU MODERN WAR

BETONSKI SPAVAČI: GRAD KOJI JE BIO PREMODERAN

SCHLAFENDER BETON: SOZIALISMUS TRIFFT KAPITALISMUS

BETONSKI SPAVAČI: SOCIJALIZAM SUSREĆE KAPITALIZAM
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok