Sektion: Specials

Alois Nebel

Alois Nebel

Tomáš Luňák
Tschechische Republik, Deutschland, Slowakei, 2011, 84 Min

Der schwarz-weiße Animationsfilm führt ins Altvatergebirge des Jahres 1989: Alois Nebel ist Fahrdienstleiter auf einem kleinen Bahnhof. Als Kind sah er, wie von hier die Züge mit den vertriebenen Deutschen fuhren. Eine von ihnen war die junge Dorothe. Nie wieder sprach man von ihr und ihrem Schicksal, dann aber taucht im Ort ein geheimnisvoller Stummer auf.

The Match Factory

Der kleine Bahnhof von Bílý Potok mitten im rauen Altvatergebirge scheint ganz am Ende der Welt zu liegen. Zusammen mit den Zügen ist hier jedoch die ganze Geschichte des 20. Jahrhunderts vorbeigezogen. Der leicht melancholische Bahnhofsvorsteher Alois Nebel hat viel gesehen und schwer daran zu tragen, deshalb umnebeln sich manchmal seine Sinne. Sein fieser Kollege Wachek nutzt das, um ihn in eine Nervenheilanstalt sperren zu lassen. Hier trifft Nebel den Stummen, der noch eine alte Rechnung zu begleichen hat.

Der spannende Film nach dem Comic von Jaroslav Rudiš und Jaromír 99 hat in seiner tschechischen Heimat Kultstatus. Die Kinoadaption ist technisch überaus anspruchsvoll. Die Figuren tragen die Gesichtszüge von bekannten Schauspielern und haben deren lebendige Mimik, trotzdem scheint alles wie mit schwarzer Tusche gezeichnet. Dieser außergewöhnliche Beitrag zur Auseinandersetzung mit unserer Geschichte erhielt 2012 den Europäischen Filmpreis als Bester Animationsfilm. CF

Filmformat
DCP | s/w / b/w
Drehbuch
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Kamera
Jan Baset Střítežský
Ton
Petr Kružík
Schnitt
Petr Říha
Ausstattung
Jaromír 99, Henrich Boráros
Musik
Ondřej Ježek, Petr Kružík
Darsteller
Miroslav Krobot, Marie Ludvíková, Karel Roden, Leoš Noha, Alois Švehlík, David Švehlík, Tereza Voříšková
Produzent
Thanassis Karathanos, Karl Baumgartner
Produktion
Pallas Film GmbH
Co-Produktion
Negativ Film Productions, Tobogang
Kontakt
The Match Factory
Kristina Söll
Balthasarstraße 79-81
50670 Cologne
Germany
Tel.: +49.221.5397.09 51
kristina.soell@matchfactory.de
www.matchfactory.de
Tomáš Luňák

Tomáš Luňák - geboren 1974 in Zlín, ČSSR. Er studierte Trickfilm-Regie an der Filmhochschule in Zlín und an der Film- und Fernsehfakultät der Akademie der Musischen Künste (FAMU) in Prag. Seit seinem Abschluss führte er bei mehreren Musikvideos und Imagefilmen Regie. ALOIS NEBEL ist sein Spielfilmdebüt.

Filme
ŠEPOT (1995, short, anim)
EXPEDICE (1998, short, anim)
AKROBAT (2000, short, anim)
ČTVRTEK, PÁTEK (2000, short, anim)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

GEBAUT FÜR DIE EWIGKEIT – RELIKTE SOZIALISTISCHER ARCHITEKTUR

NA VŠČNÉ ČASY – RELIKTY ARCHITEKTURY SOCIALISTICKÉ ÉRY

SCHLAFENDER BETON: DIE STADT, DIE ZU MODERN WAR

BETONSKI SPAVAČI: GRAD KOJI JE BIO PREMODERAN

SCHLAFENDER BETON: SOZIALISMUS TRIFFT KAPITALISMUS

BETONSKI SPAVAČI: SOCIJALIZAM SUSREĆE KAPITALIZAM
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok