Sektion: Retrospektive

35 fotos (defa kinobox 39/1)

35 fotos (defa kinobox 39/1)

Helke Misselwitz
DDR, 1984, 5 Min
PROGRESS Film-Verleih GmbH

In 35 Fotos durch das Leben einer jungen Frau. Das Porträt eines alltäglichen Frauenlebens zu jener Zeit in der DDR. „Man passt sich an, bis man selbst nur noch wenig ist“. KF

Filmformat
35mm | Doc | Farbe / colour
Kamera
Bernd Merten, Jürgen Rudow
Produktion
DEFA-Studio für Dokumentarfilme
Kontakt
PROGRESS Film-Verleih GmbH
Immanuelkirchstr. 14b
10405 Berlin
Germany
Tel: +49.30.24003-0
Fax: +49.30.24003-459
info@progress-film.de
www.progress-film.de
Helke Misselwitz

Helke Misselwitz - geboren 1947 in Zwickau. Nach Abitur und Berufsabschluss als Möbeltischlerin Ausbildung zur Physiotherapeutin in Erfurt. Neunjährige Tätigkeit beim Fernsehen der DDR als Regieassistentin und Regisseurin im Jugendfernsehen. 1978-1982 Regiestudium an der Hochschule für Film und Fernsehen in Babelsberg. Danach Gelegenheitsarbeiten in der  Galerie „Sophienstraße 8“ und der Mitropa in Berlin-Lichtenberg. Ab Ende 1983 freischaffend im DEFA Studio für Dokumentarfilme tätig. 1985-88 Meisterschülerin der Akademie der Künste der DDR bei Heiner Carow. 1988-91 Festanstellung im DEFA Studio für Dokumentarfilme Berlin, danach freischaffend als Autorin und Regisseurin tätig. Seit 1991 Mitglied der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg. Seit 1997 Professorin für Regie an der HFF KONRAD WOLF in Potsdam- Babelsberg. Sie lebt in Berlin.

Filme
WINTERBILDER (1979, doc, short)
VERSTECKEN (1979, short)
EIN LEBEN (1980, doc)
HAUS. FRAUEN. (1981, short)
DIE FIDELE BÄCKERIN (1982)
HAUS (1983), Beitrag zur DEFA Kinobox 61,4
AKTFOTOGRAFIE - Z.B. GUNDULA SCHULZE (1983, doc, short)
STILLEBEN. EINE REISE ZU DEN DINGEN (1984, doc)
TANGO (1984), Beitrag zur DEFA Kinobox 40,4
35 FOTOS (1984), Beitrag zur DEFA Kinobox 39,1
TANGOTRAUM (1985, doc, short)
WINTER ADÉ (1988, doc)
WER FÜRCHTET SICH VORM SCHWARZEN MANN (1989, doc)
SPERRMÜLL (1990, doc)
WAS HAST’N GEMACHT, GESTERN? (1990, TV), Beitrag zu aspekte-Sendung „Tugend Besonnenheit“
RÄUME (1990), Beitrag „Ost-Berlin“ für Magazin „Nova“, zusammen mit Petra Tschörtner
SASSNITZ (1991), Beitrag ARD-Sendung „Der erste Sommer“
HERZSPRUNG (1992)
SCHÖNES FRÄULEIN, DARF ICH’S WAGEN? (1993, doc)
LEBEN EIN TRAUM (1994, doc, video)
MEINE LIEBE, DEINE LIEBE (1995, doc)
ENGELCHEN (1996)
OSKAR, KARLI UND DER MANN MIT DER ZIGARRE, Beitrag zu „Das 7. Jahr – Ansichten zur Lage der Nation (1997, doc, video)
FREMDE ODER / OBCA ODRA (2001, doc)
QUARTIER DER ILLUSIONEN (2003, doc, video)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok