Sektion: Focus

Hlyab i srelischta

Brot und Spiele

Georgi Stoev
Bulgarien, 2013, 56 Min

Die Roma-Siedlung im bulgarischen Kjustendil. Ein Mann arbeitet morgens als Brotlieferant, und nachmittags betreibt er „Bobi TV“, den einzigen Fernsehsender im Ghetto. Portrait einer ungewöhnlichen Stadt für sich.

Cooganfilm

Eine Reise durch die Welten dieses Roma-Quartiers, hektisch und entspannt, farbenfroh und eintönig – auf der einen Seite Musik, Parties, Tanz, dann wieder grenzenlose Armut, Elend, und dann noch mehr Parties. Und mitten drin der Bobi, der diese Welten mit seiner stoischen Energie zum großen Ganzen zusammenfügt, größer als der Kiez, der da portraitiert wird. Denn hinter allem stehen die drei großen Fragen: wie wollen wir leben, wie leben wir tatsächlich, und was bedeutet, wenn man aus beidem die Quersumme bildet, eigentlich Glück? BB

Filmformat
DCP | Farbe / colour
Drehbuch
Hristo Iliev
Kamera
Antony Stoev
Ton
Georgi Penkov
Schnitt
Nikola Boshnakov
Produzent
Georgi Stoev
Produktion
Cooganfilm
Kontakt
Cooganfilm
Plac Slaveykov 2
1000 Sofia
Bulgaria
kugan2@abv.bg

Georgi Stoev - geboren 1941 in Sofia, Bulgaria. Er studierte Biologie an der TU Dresden und anschließend Regie an der Nationalen Akademie für Theater- und Filmkunst „Krastjo Sarafow“ in Sofia. Er führte Regie bei über 50 Dokumentarfilmen, stellt international Karikaturen aus und ist zurzeit selbstständiger Dokumentar- und Spielfilmregisseur und –produzent.

Filme
DETZATA NA ZHIVOTNITE (1970, short, doc)
ZHIVOT V TARBUHA NA EDNA KRAVA (1977, short, doc)
NASHIYAT SHOSHKANINI (1982)
PATILATA NA SPAS I NELY (1987)
ETO, SIMEON PRISTIGA (1996, short, doc)
LETETE S ROSSINANT (2007)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok