Sektion: Hits

Po Strništi Bos

Barfuss

Jan Svěrák
Tschechische Republik, 2017, 104 Min

Die bittersüße Retro-Komödie erzählt in schönen Bildern vom kleinen Stadtjungen Eda Souček, der in der Zeit der deutschen Besatzung der Tschechoslowakei mit seiner Familie aufs Land ziehen muss. Prequel des tschechischen Oscar-Regisseurs Jan Svěrák zu seinem bekannten Film OBECNÁ ŠKOLA/THE ELEMENTARY SCHOOL (1991).

Biograf Jan Svěrák

Prag in den 1940er-Jahren: Da der Vater es ablehnt, den Hitlergruß zu zeigen, verliert er seine Arbeit und auch die Dienstwohnung. Die Familie muss aufs Land ziehen zu ihren Verwandten. Für den kleinen Eda ist das zuerst ein Schock, dann findet er neue Freunde. Diese nehmen ihn mit in ihre geheime Höhle, lehren ihn Karten spielen oder barfuß über Stoppelfelder zu laufen. Aber nicht alles ist harmonisch. Bald erfährt Eda, dass sein Vater einen Bruder hat, den alle nur Wolf nennen und den sie nicht mal mehr grüßen. Trotz aller Verbote trifft Eda ihn manchmal heimlich und lernt ihn besser kennen.

Regisseur Jan Svěrák drehte sein neues Werk nach autobiografischen Erzählungen seines Vaters Zdeněk, der im Film einen behutsam-patriotischen Dorflehrer spielt. Toll besetzt ist die Rolle des kleinen Eda, des eher vorsichtigen Jungen, für den es glücklicherweise nur in seinen abenteuerlichen Tagträumen so richtig gefährlich wird. CF

Filmformat
DCP | Farbe / colour
Drehbuch
Jan Svěrák
Kamera
Vladimír Smutný
Ton
Claus Lynge, Jakub Čech
Schnitt
Alois Fisárek
Ausstattung
Jan Vlasák
Musik
Michal Novinski
Darsteller
Tereza Vořišková, Ondřej Vetchý, Alois Grec, Jan Třiska, Zdeněk Svěrák, Petra Špalková, Hynek Čermák
Produzent
Jan Svěrák
Produktion
Biograf Jan Svěrák
Co-Produktion
Phoenix, Novinski, Ceska Televize, RTVS
Kontakt
Biograf Jan Svěrák
Martina Moudra
Nad Vinohradem 250/1
14700 Prague
Czech Republic
+42.07.28.64.32 23
www.scerak.cz
martina@sverak.cz
Jan Svěrák

Jan Svěrák - geboren 1965 in Žatec, Tschechien. Studierte Dokumentarfilm an der Prager FAMU, wo er 1988 seinen Abschluss machte. Für ROPACI erhielt er 1989 den Studenten-Oscar. 1995 gründete er die Filmfirma Biograf, die u. a. seinen vierten Spielfilm KOLJA produzierte, der 1996 den Academy Award für den Besten Ausländischen Film erhielt.

Filme
ROPACI (1988)
OBECNA SKOLA (1991, FFC 1993)
KOLJA (1996, FFC 2005)
VRATNÉ LAHVE (2007, FFC 2007)
TRI BRATRI (2014)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok