SEKTION: Russkiy Den

Auch im Jahr 2018 zeigt sich der russische Kinomarkt ziemlich stabil. Mit 412 gestarteten Filmen in 2017 (2016: 408) konnte eine kleine Steigerung verzeichnet werden. Unter ihnen waren 87 russische Produktionen (2016: 93), womit der Marktanteil einheimischer Filme mit 21% (2016: 22%) gleichblieb. Die Gesamtzahl der Kinobesucher in Russland wuchs weiter an, von 200,6 Mio. in 2016 auf 217,2 Mio. in 2017. Für 2018 (Stand September) gehen die Zahlen in die gleiche Richtung, wobei von den 305 im Kino angelaufenen Filmen der Anteil russischer Produktionen unter 20% liegt. Mit knapp 130 Mio. Zuschauern bleibt abzuwarten, ob der Vorjahresrekord erreicht bzw. überboten werden kann.

Politisch hat sich in Russland im letzten Jahr nicht viel verändert. Der Konflikt mit dem westlichen Europa und den USA besteht weiter fort. Die Problemfelder Ukraine, die Krimfrage, das militärische Engagement in Syrien und das europäische Wirtschaftsembargo sind unverändert und leider ungelöst. Diplomatisch gab es nach dem Treffen der beiden Präsidenten Trump und Putin in Helsinki zwar eine leichte Entspannungsphase, diese wurde jedoch schnell wieder gedämpft. Zusätzlich hat sich das Verhältnis Russlands zum scheidenden EU-Mitglied Großbritannien verschlechtert. Die Briten werfen Moskau vor, unbequeme Exilrussen auf ihrem Staatsgebiet mit Geheimdienstmethoden zu ermorden. Der russische Präsident Vladimir Putin bestreitet dies vehement. Der anhaltende Hausarrest für den der Veruntreuung angeklagten Film- und Theaterregisseur Kyrill Serebrennikov traf einen politisch kritischen Filmemacher und trägt gezielt dazu bei, die russische Filmszene zu verunsichern.

Die Filmbranche ist von diesen politischen Konflikten weiterhin betroffen, bilden sie doch den Rahmen für die allgemeinen kulturellen Beziehungen. Ob der mangelnden Kooperation mit westlichen Partnern ist die russische Filmwirtschaft auf sich gestellt. Eine Novelle in der Filmgesetzgebung konfrontiert russische Filmfestivals mit neuen bürokratischen und finanziellen Hürden bei den Zulassungsverfahren ausländischer Filme. Mit seinen Möglichkeiten der Förderung bzw. Nicht-Förderung von bestimmten unliebsamen Filmprojekten und deren Verleih hat der Staat ein adäquates Mittel der Einflussnahme. Und auch hier zeigt sich die Spaltung mit dem Westen deutlich. Heldenhafte Filme wie SALYUT-7 oder VREMYA PERVYKH | SPACEWALKER (FFC 2017), die sich mit einer „glorreichen“ russisch-sowjetischen Vergangenheit identifizieren, konnten in Russland viele Millionen Zuschauer begeistern. Dagegen kamen die 2017 auf internationalen Festivals, darunter in Cottbus, erfolgreich gefeierten, unabhängigen Filme ARRHYTHMIA und NELYUBOV | LOVELESS, die sich kritisch mit der Gesellschaftsentwicklung auseinandersetzen, in russischen Kinos zwar in den Verleih, konnten beide mit je knapp 350.000 Kinobesuchern aber nur sehr geringe Zuschauerzahlen erreichen. Das gleiche Schicksal widerfuhr dem neuen Film des Regisseurs Kirill Serebrennikov – LETO, welcher dieses Jahr im Wettbewerb von Cannes seine Weltpremiere feierte.

Das FilmFestival Cottbus stellt eine Auswahl russischer Beiträge vor. Im Wettbewerb Spielfilm sind gleich zwei Filme zu entdecken: PODBROSY | JUMPMAN von Ivan I. Tverdovskiy und AYKA von Sergej Dvortsevoy. Beides sind internationale Koproduktionen. In der Sektion Spectrum feiert Alexey Telnovs Dokumentarfilm ZHIZN VECHNAYA | EWIGES LEBEN seine deutsche Premiere. Traditionsgemäß präsentiert der Russkiy Den mit fünf Langspielfilmen einen facettenreichen Überblick aktueller russischer Filme, darunter auch den diesjährigen Hauptpreisträger des Moskauer Filmfestivals – TOYON KYYL | KÖNIGSADLER von Eduard Novikov. Im Wettbewerb Kurzspielfilm sind DTP | DER AUTOUNFALL von Anna Dezhurko und VZYATKA | DIE BESTECHUNG von Alexey Kharitonov zu finden. MM

Die Sektion Russkiy Den wird unterstützt von der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

S/W

S/W

CH/B

Evgeni Sheliakin
Russland / 2014 / 93 min
Nurik kommt frisch aus dem Gefängnis und will sich am Mafiaboss Alkhan rächen, der den Kaukasier bei einem Drogengeschäft betrogen hat. Yaroslav dagegen gehört zu einer rechten, nationalistisch eingestellten russischen Jugendgruppe und hat mit ...
mehr lesen
Der Mann aus der Zukunft

Der Mann aus der Zukunft

Chelovek iz budushego

Roman Artemyev
Russland / 2016 / 75 min
„Noch 50 Minuten bis zum Weltuntergang. Bitte beenden Sie ihre Einkäufe“, ertönt es in einem Moskauer Supermarkt. Als die Kassiererin Gulya den Laden abschließen will, um sich auf das Ende vorzubereiten, taucht zwischen den Regalen plötzlich ...
mehr lesen
St. Petersburg-Selfie

St. Petersburg-Selfie

Peterburg. Tolko po lyubvi

Avdotia Smirnova, Renata Litvinova, Anna Parmas, Oksana Bychkova, Aksinia Gog, Natalia Nazarova, Natalia Kudryashova
Russland / 2016 / 112 min
Die mit einer ganz persönlichen Note gedrehten Erzählungen wurden von sieben Regisseurinnen realisiert. Zusammen vermitteln sie die einzigartige und besondere Atmosphäre der russischen Kult- und Kulturstadt und ihres Alltages, die für ihre ...
mehr lesen
Vögelchen

Vögelchen

Ptichka

Vladimir Beck
Russland / 2015 / 90 min
Dima und Lenta verbringen ihre Freizeit in einem Ferienlager. Beim Schwimmen, Fußball spielen und abendlichem Lagerfeuer sollen die Jugendlichen sich erholen. Als die neue Animateurin Rita ihre Arbeit im Lager beginnt, verliebt sich Dima in sie. ...
mehr lesen
Finnisches Messer, Persischer Samt

Finnisches Messer, Persischer Samt

Finskiy nozh, persidskaya siren

Raul Geidarov
Russland / 2015 / 13 min
Roma ist ein jugendlicher Dieb, der bereits im Gefängnis saß. In einer Fußgängerunterführung überfällt er einen gleichaltrigen Studenten und raubt ihm sein Geld. Bald darauf trifft er am Strand eines Sanatoriums auf Olya. Der Versuch, ihr iPad ...
mehr lesen
Zusammen allein

Zusammen allein

Odni

Vladimir Zakharenko
Russland / 2016 / 36 min
In einem kleinen Dorf lebt ein Paar gemeinsam in einem Häuschen. Den Lebensabend verbringen sie scheinbar zusammen, jedoch ist jeder für sich allein. Das Zimmer ist provisorisch geteilt, ein Kleinkrieg tobt. Voneinander lassen können sie aber auch ...
mehr lesen
Krieg und Frieden des Soldaten Litvin

Krieg und Frieden des Soldaten Litvin

Vojna i mir ryadovogo Litvina

Evgeny Kalinin
Russland / 2016 / 30 min
Nikolai Litvin ist der Kopf des Litvin-Clans, wie der 90-Jährige seine Familie gern nennt. Im Zweiten Weltkrieg war er Soldat der Roten Armee. Geprägt von den Kriegsereignissen und seinen Erfahrungen, spielt das Thema Krieg und Frieden eine ...
mehr lesen
Family Offline

Family Offline

Semya Offline

Georgiy Porotov
Russland / 2015 / 20 min
Ein Paar fährt mit ihrem sechsjährigen Sohn Kyrill an den Ostseestrand, um sich dort mit Freunden zum Picknick zu treffen. Auf der Fahrt klebt der Junge an den Computerspielen seines Tablets. Am Strand zwischen Wald und Meer angekommen, herrscht ...
mehr lesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok