Sektion:

Zwerg Nase

Zwerg Nase

Katja Georgi
DDR, 1985, 38 Min

Weil er über ihr Aussehen spottet, verzaubert eine Hexe den vorlauten Jakob in einen hässlichen Zwerg mit einer langen Riesennase, bringt ihm aber das Kochen bei. Von seiner Familie verbannt, wird er Koch beim Fürsten. Nur das Kräutlein "Nies-mit-Lust" kennt er nicht. Zum Glück kennt es seine Freundin, die Gans Mimi.

 

Empfohlen ab 6 Jahren

Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen

Jakob ist hübsch, talentiert und schlau, aber ebenso stolz und vorlaut. Manchmal fällt es ihm schwer, den Mund zu halten. So auch, als er seiner Mutter hilft, Gemüse auf dem Markt zu verkaufen und diese von einer hässlichen und krummen Alten belästigt wird. Als er seine Mutter verteidigt, beleidigt er die Alte wegen ihres Aussehens. Sie rächt sich. Unter einem Vorwand lockt sie Jakob zu sich nach Hause. Dort zaubert sie ihm das Aussehen, dass er an ihr lustig fand. Sie behält ihn eine Weile bei sich, lehrt ihm das Kochen und lässt ihn dann gehen. Aber seine Mutter erkennt ihn nicht wieder und so verdingt er sich in der Küche am Hof des Fürsten. Dort ist er erfolgreich, kennt er doch alle Rezepte, Gewürze und Kräuter. Nur das Kraut „Nies-mit-Lust“ kennt er nicht. Das hat die Hexe ihn mit Absicht vergessen lassen, denn es löst den Zauber.

„Zwerg Nase“ ist ein Kunstmärchen von Wilhelm Hauff aus dem Jahr 1826. Katja Georgi setzte dieses 1986 in Form eines einfühlsamen Puppentrickfilms um. AD

Filmformat
DVD | Anim. | Farbe / Colour
Drehbuch
Katja Georgi, Eberhard Görner
Kamera
Siegfried Jung
Ton
Horst Philipp
Schnitt
Anita Uebe
Musik
Horst Elsner
Darsteller
Sprecher: Thea Elster, Justus Fritzsche, Christoph Hohmann, Lars Jung, Gisela Köhler, Ruth Kommerell, Katja Kuhl, Claudia Nowotny, Tom Pauls, Achim Schmidtchen, Gerd Vogt
Produktion
DEFA-Studio für Trickfilme
Kontakt
Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen
DEFA-Filmverleih
Mirko Wiermann
Potsdamer Str. 2
10785 Berlin
Germany
+49 30 30 09 03 63 4
www.deutsche-kinemathek.de
defa-filmverleih@deutsche-kinemathek.de

Katja Georgi - geboren 1928 in Lengefeld. Wird gelegentlich als Meisterin des Puppentricks bezeichnet. Sie studierte am Institut für künstlerische Werkgestaltung in Halle und arbeitete später als Regisseurin am DEFA-Studio für Trickfilm. Sie realisierte zahlreiche Filme, insbesondere im Stil des Puppentrick und oft in Zusammenarbeit mit ihrem Mann Klaus Georgi.

Filme
VOM MUTIGEN HANS (1959, short)
EIN JUNGER MANN NAMENS ENGELS (1970, short)
NOVELLE (1976, short)
DIE SCHÖNE UND DAS TIER (1977, short)
FEUER DES FAUST (1982, short)
DAS MYRTENFRÄULEIN (1989, short)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok