Sektion:

MIA DONNA

MIA DONNA

Pavlo Ostrikov
Ukraine, 2018, 17 Min

Eine Parabel auf das gängige Klischee, dass erwachsene Männer im Herzen immer Kinder bleiben werden und sich zu allem Überfluss irgendwann auch noch jüngere Frauen suchen – gespickt mit kurzen Einblicken in den ukrainischen Alltag.

Kristi Films

Tolik ist genervt, denn seine Frau Oksana will mit ihm Klamotten kaufen gehen. Als er schließlich eine Strickjacke anprobieren soll, verwandelt er sich in ein 7-jähriges Kind. Die Empfehlung des Arztes: Den Jungen einschulen. Doch dort bandelt Tolik dann auch noch mit einem kleinen Mädchen an. Das ist zu viel für Oksana.

Zuletzt wurde Pavlo Ostrikov mehrfach für GRADUATION '97 ausgezeichnet, der Kurzfilm ist unter anderem für die European Film Awards 2018 nominiert. Nun widmet sich der ukrainische Regisseur, der auch als Stand-up-Comedian arbeitet, mit MIA DONNA dem Innenleben einer Ehe. NaF

Filmformat
DCP | Farbe / Colour
Drehbuch
Pavlo Ostrikov
Kamera
Mykyta Kuzmenko
Ton
Serzh Avdeev
Schnitt
Andriy Gulynich
Ausstattung
Diana Todoratieva
Musik
Toto Cutungo
Darsteller
Iryna Mak, Maxim Kondratuk, Yakiv Zabarny
Produzent
Yurii Minzyanov
Produktion
Kristi Films
Kontakt
Kristi Films
Yurii Minzyanov
09 Melnikova Str., Apt 17
004050 Kyiv
Ukraine
+38 67 46 67 123
ym@kristifilms.com
www.kristifilms.com
Pavlo Ostrikov

Pavlo Ostrikov - geboren 1990 in Krassyliw, UdSSR (heute Ukraine). Nach seinem Jura-Studium an der National Aviation University in Kiew besuchte er einen Drehbuchschreibkurs der New York Film Academy. Neben seiner Arbeit als Regisseur ist er Stand-up-Comedian und Mitglied der Organisation „Contemporary Ukrainian Cinema“.

Filme
BOOM (2015, short)
GOLDEN LOVE (2016, short)
GRADUATION ’97 (2017, short)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok