Sektion:

ZHIZN VECHNAYA

EWIGES LEBEN

AlexeyTelnov
Russland, 2017, 58 Min

Jeder Krieg hat seine Medien, so auch der in Donezk: Ein russischer Dokumentarfilm, der Radio, TV und Videospiele inkludiert und einen jungen Mann auf Mission schickt, um eine Antwort auf die Frage „Warum bleiben und nicht gehen?“ zu finden. Gemeinsam mit Gleb will EWIGES LEBEN eine neutrale Sicht auf das Leben in der umkämpften Stadt werfen.

Ant!pode Sales & Distribution

Zu Beginn: Statements junger Teens zur Frage, ob sie sich ein ewiges Leben wünschen. Die Realität sieht nicht danach aus: In Donezk gibt es bis dato (2017) Gefechte und bald werden auch sie wehrpflichtig. Auf welcher Seite sie kämpfen werden, bleibt vage. Sie leben in der sogenannten Donezkaya Narodnaya Respublika (DNR), auf internationalen Briefumschlägen hat jedoch „Ukraine“ zu stehen. Bis dahin sind sie vor allem eines: höfliche, interessierte Jungbürger wie passionierte Gamer. Wobei sich das, was sie auf dem Screen erleben – ein Videospiel etwa, in dem der Flughafen erobert werden muss – in Alexey Telnovs Dokumentarfilm nicht nur mit Kriegsnachrichten aus TV und Radio vermischt, sondern auch mit jenen Alltagsbeobachtungen, die Gleb als privater Postverteiler quer durch die zerstörte Stadt macht. Ob Opernhaus oder Tram-Depot, ob Spielplatz oder Mietshausruine: Der Krieg in „Novorossiya“ erscheint besonders für jene sinnlos, die an ihrer Heimat festhalten. BW

Filmformat
DCP | Dok. | Farbe / Colour
Drehbuch
Maria Oshmianskaya, Alexey Telnov
Kamera
Artem Ignatov, Denis Aleksanyan
Ton
Nikolay Nazhimov, Ivan Zhupanov
Schnitt
Svetlana Pechenykh, Alexey Telnov
Produzent
Alexey Telnov
Produktion
St Petersburg Documentary Film Studio
Kontakt
Ant!pode Sales & Distribution
Evgeniya Chulkova
38, 5 Novolesnoy Lane
127055 Moscow
Russia
+7 91 60 27 26 49
festivals@antipode-sales.biz
www.antipode-sales.biz
AlexeyTelnov

AlexeyTelnov - ist Produzent zahlreicher Dokumentarfilme. Er graduierte an der St. Petersburg State University of Culture and Arts und arbeitete danach einige Jahre als Produktionsmanager beim Filmstudio „Lenfilm“ in St. Petersburg. Außerdem war er mehrere Jahre beim Produktionsstudio „KinoFabrika“ tätig. Seit 2007 ist er technischer Direktor des St. Petersbug Documentary Film Studio „Lendoc“. 

Filme
TSURTSULA (2014, doc)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok