Sektion:

LETO

LETO

Kirill Serebrennikov
Russland, Frankreich, 2018, 128 Min

Let’s Rock. Leningrad, ein Sommer Anfang der 1980er-Jahre. Die Schallplatten der offiziell verbotenen Musikgruppen aus dem Westen werden auf dem florierenden Schwarzmarkt gehandelt. Led Zeppelin und David Bowie haben ihre Anhänger. Aber auch die lokale Musikszene boomt. Mike ist ein erfolgreicher Sänger und hilft einem anderen, einer zu werden – Viktor Tsoi.

Charades

Bei einem Happening am Strand lässt sich Mike von seinen Fans feiern. Seine Frau Natasha ist etwas gelangweilt ob der Rituale. Als der junge Viktor mit seiner Gitarre auftaucht, um die Bekanntschaft mit seinem Idol Mike zu machen, wird zunächst Natasha auf den talentierten Musiker aufmerksam. Auch Mike ist von Viktors Talent sichtlich beeindruckt. Gemeinsam machen sie den ambitionierten Musiker in der Szene bekannt und zu dem, was er werden sollte: eine Ikone des sowjetischen Rock der 1980er-Jahre.

Kirill Serebrennikov gelingt es in seinem Film, auf wundersame Weise die Atmosphäre der jungen Generation in der Sowjetunion in der Vor-Perestroika-Ära einzufangen. Zur Musik von Iggy Pop und den Talking Heads realisiert er unvergessliche, anarchische Filmszenen und setzt dem Kultsänger Viktor Tsoi und der Gruppe Kino ein originelles Denkmal. MM

Filmformat
DCP | Farbe / Colour
Drehbuch
Mikhail Idov, Lily Idova, Kirill Serebrennikov
Kamera
Vladislav Opelyants
Ton
Boris Voyt
Schnitt
Yury Karikh
Ausstattung
Andrey Ponkratov
Musik
Roma Zver, German Osipov
Darsteller
Roma Zver, Teo Yoo, Irina Starshenbaum, Philipp Avdeev
Produzent
Ilya Steward, Murad Osmann, Pavel Buria
Produktion
Hype Production
Co-Produktion
Kinovista
Kontakt
Charades
Nicolas Rebeschini
4, rue Manuel
75009 Paris
France
+33 6 61 22 23 12
nicolas@charades.eu
www.charades.eu
Kirill Serebrennikov

Kirill Serebrennikov - geboren 1969 in Rostow am Don, UdSSR. Film-, Theater- und Opernregisseur. Er schloss ein Physikstudium an der Staatlichen Universität Rostow ab, bevor er sich gänzlich dem Theater und Film zuwandte. Seine Inszenierungen und Filme wurden international aufgeführt bzw. präsentiert. An der Premiere von LETO in Cannes konnte er wegen des verhängten „Hausarrests“ nicht teilnehmen.

Filme
RAGIN (2004)
IZOBRAZHAYA ZHERTVU (2006)
YUREV DEN (2008)
IZMENA (2012)
UCHENIK (2016)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok