Sektion: Close up UA

KIBORGY

CYBORGS: HEROES NEVER DIE

Akhtem Seitablaev
Ukraine, 2017, 113 Min

Die Schlacht galt von Anfang an als verloren, aber für die Ukraine hatte die Verteidigung des Flughafen Donezk eine stark symbolische Bedeutung. KIBORGY erzählt vom Kampf der Wenigen gegen die Übermacht, der Heimattreuen gegen die Invasion. Action-Format als patriotisches Kino, frei nach Hollywood-Vorbildern und auch der eigenen Seite gegenüber nicht ganz unkritisch.

The Annex Entertainment Inc.

Unbestätigten Legenden nach kämpften die ukrainischen Soldaten so tapfer und ausdauernd am Donezker Flughafen, dass sie sogar von ihren Gegnern als „Cyborgs“ bezeichnet wurden. Der Film spielt in einem Zeitraum von zwei Wochen im September 2014. Ukrainische Freiwillige verstärken die Verteidigung des völlig zerstörten Flughafens. Vier Monate nach Beginn der kriegerischen Auseinandersetzung ist die Situation fast aussichtslos. Im Zentrum stehen sieben Soldaten mit ganz unterschiedlichen familiären und beruflichen Hintergründen. Unter ihnen ist ein Musiker und Oligarchensohn, der heimlich seine Familie verlassen hat, um im Donbass zu kämpfen. Die Hollywood-Vorbilder des 1,8 Millionen Euro teuren Kriegs- und Action Films sind indes unverkennbar – es geht um die Verteidigung der Heimat, Kameradschaft und unbedingten Durchhaltewillen. Die Protagonisten setzen sich aber auch mit Nationalismus, einer möglichen offenen Gesellschaft und einer Welt ohne Grenzen auseinander und kritisieren die korrupten Eliten des Landes. WMH

Filmformat
DCP | Farbe / Colour
Drehbuch
Natalya Vorozhbyt
Kamera
Yuriy Korol
Ton
Artem Mostovoy
Schnitt
Sergey Klepach
Ausstattung
Shevket Seydametov
Musik
Milosh Elich
Darsteller
Vyacheslav Dovzhenko, Roman Yasinovsky, Andriy Isayenko, Viktor Zhdanov, Makar Tikhomirov, Oleksandr Piskunov, Roman Semysal, Kostiantyn Temliak
Produzent
Ivanna Dadyura
Produktion
Idas Film
Kontakt
The Annex Entertainment Inc.
John Dustan
110 Cumberland Street
M5R3V5 Toronto
Canada
+1 416 363 99 71
sales@thefilmannex.com
www.thefilmannex.com
Akhtem Seitablaev

Akhtem Seitablaev - geboren 1972 in Yangiyul, UdSSR (heute Usbekistan). Er graduierte in Filmregie an der Kiev National Theatre, Cinema and Television University und arbeitete viele Jahre als Schauspieler und Theaterregisseur in Simferopol. Seit 2005 ist er am Kiev Academic Theater of Drama and Comedy tätig. Nebenbei realisiert er Spiel- und Fernsehfilme.

Filme
OSENNIYE TSVETY (2009, TV series)
KHAYTARMA (2013)
CHUZHAYA MOLITVA (2017)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok