Sektion:

PACIORKI JEDNEGO RÓŻAŃCA

PERLEN EINES ROSENKRANZES

Kazimierz Kutz
Polen, 1980, 106 Min

Die 1970er-Jahre in Polen bedeuten den Aufbruch in ein neues Zeitalter. Die Macht übernehmen kommunistische Technokraten. Ins Land kommen Westprodukte: Marlboro und Coca-Cola, Fiat und Berliet beherrschen das Straßenbild. Das Land wird modernisiert – zum Opfer fällt die hundertjährige Tradition und ihre Kultur.

Film Studio Kadr

Eine alte Bergbausiedlung wird platt gemacht. Sie soll den wie Pilze aus dem Boden schießenden Plattenbauten weichen. Aber Habryka, ein pensionierter Bergmann, weigert sich, sein altes Zuhause, wo sein Vater gestorben ist, seine Söhne geboren wurden und er zwei Kriege miterlebt hat, zu verlassen. Die Familie und sogar die Direktion der Grube versuchen den alten Mann zu überreden, sein altes Haus aufzugeben – erfolglos. Als der Abriss sprichwörtlich vor der Tür steht, behauptet Habryka, unter dem Fundament Dynamit gelegt zu haben und droht sich selbst in die Luft zu sprengen. Dann kommt doch noch die Wende, aber dem Alten bringt sie trotzdem nicht das ersehnte Glück.

Im Gegensatz zu den ersten zwei Filmen seiner „Schlesischen Trilogie“ spielt das letzte Werk von Kazimierz Kutz in der jüngeren Vergangenheit der polnischen Geschichte. Seine lebhafte Polemik mit der Moderne ist ein wahres, obwohl ironisches, Ja-Wort zur oberschlesischen Heimat. KM

Filmformat
Blu-Ray | Farbe / Colour
Drehbuch
Kazimierz Kutz
Kamera
Wiesław Zdort
Ton
Mikołaj Kompan
Schnitt
Józef Bartczak
Ausstattung
Andrzej Płocki
Musik
Wojciech Kilar
Darsteller
Marta Straszna, Augustyn Halotta, Ewa Wiśniewska, Franciszek Pieczka, Jan Bógdoł
Produzent
Film Studio Kadr
Produktion
Film Studio Kadr
Kontakt
Film Studio Kadr
ul. Puławska 61
02595 Warsaw
Poland
Tel. +48 22 845 49 23
studio@kadr.com.pl

Kazimierz Kutz - geboren 1929 in Katowice, Polen. Er studierte an der Filmhochschule Łódź und arbeitete nach Studienabschluss als Regieassistent von Andrzej Wajda. In den über 20 Spielfilmen, die er realisierte, thematisiert er oft seine Heimat Schlesien. Zudem inszenierte er zahlreiche Theaterstücke, ist Schriftsteller und war einige Jahre Politiker im polnischen Senat und Parlament.

Filme
KRZYŻ WALECZNYCH (1959)
SÓL ZIEMI (1970)
PERŁA W KORONIE (1972)
ŚMIERĆ JAK KROMKA CHLEBA (1994)
SŁAWA I CHWAŁA (1997)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok