Sektion: Regio: Silesia

BARBÓRKA

TAG DER HEILIGEN BARBARA

Maciej Pieprzyca
Polen, 2005, 70 Min

Oberschlesien war schon immer ein Ort, wo Familie und Arbeit die Grundwerte bildeten und die weite Welt schon immer viel zu weit war, um sie zu bereisen. Aber wenn eines Tages die weite Welt in die Heimat kommt und mit der verbotenen Frucht der Liebe lockt, werden die Werte auf die Probe gestellt.

Telewizja Polska S.A.

In einem oberschlesischen Städtchen wird Barbórka, der Tag der heiligen Barbara, der Patronin des Bergbaus, gefeiert. Die marode Grube, die kurz vor der Schließung steht, lädt anlässlich des Feiertages den TV-Serien-Star Alex ein, um den müden Arbeitern etwas Attraktion zu bieten und für Ablenkung zu sorgen. Der Gastgeber stellt der Berühmtheit aus dem fernen Warschau die schöne Barbara als Begleiterin durch die Welt der Arbeit an die Seite. Doch Alex steckt in einer tiefen Krise und alles kotzt ihn an. Die schöne Barbara lässt sich von ihm nicht verunsichern und zwingt den arroganten Star, über sein Verhalten nachzudenken. Nur die neue Bekanntschaft sorgt allmählich für Aufregung im Städtchen und bringt die alten Verhältnisse ins Wanken.

Maciej Pieprzyca ist ein wahrer Vertreter des oberschlesischen Mythos und auch kein Unbekannter in Cottbus. Mit dem lyrischen BARBÓRKA tritt er in die Fußstapfen von Kazimierz Kutz, dem großen Barden der oberschlesischen Kultur, und versucht nicht ganz ohne Sentimentalität, den Geist der Vergangenheit zu beschwören

Filmformat
Beta | Farbe / Colour
Drehbuch
Maciej Pieprzyca, Bartosz Kurowski
Kamera
Marek Traskowski
Ton
Robert Czyżewicz
Schnitt
Leszek Starzynski
Ausstattung
Joanna Macha
Musik
Patryk Zakrocki
Darsteller
Iwona Sitkowska, Marcin Dorociński, Grażyna Bułka, Robert Talarczyk, Tadeusz Madeja
Produzent
Telewizja Polska S.A.
Produktion
Telewizja Polska S.A.
Kontakt
Telewizja Polska S.A.
Adam Łukaszek
Woronicza 17
00999 Warsaw
Poland
+48 32 547 76 50
Adam.Lukaszek@tvp.pl
www.tvp.pl
Maciej Pieprzyca

Maciej Pieprzyca - geboren 1964 in Katowice, Polen. Er graduierte in Journalismus und Regie an der Schlesischen Universität Katowice sowie in Drehbuch an der Filmhochschule Łódź. Anfangs realisierte er vor allem Dokumentarfilme, dann folgten Spiel- und Fernsehfilme. Letztes Jahr war er einer der großen Gewinner beim FFC, sein Film I‘M A KILLER wurde gleich zweimal ausgezeichnet – beste Regie und herausragender Darsteller.

Filme
BY KNOCK-OUT (1995, doc)
INFERNO (2001, FFC 2002)
DRZAZGI (2008)
CHCE SIĘ ŻYĆ (2013)
JESTEM MORDERCĄ (2016, FFC 2017)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

AGFA 1939: MEINE REISE IN DEN KRIEG

AGFA 1939: PODRÓŻ W CZASY WOJNY
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok