Sektion: Spectrum

ANONS

die VERLAUTBARUNG

Mahmut Fasil Coşkun
Türkei, Bulgarien, 2018, 94 Min

Staatsstreich „alla turca“. In der Nacht des 22. Mai 1963 haben vier in die Jahre gekommene Ex-Militärs in Istanbul eine wichtige Aufgabe: Sie müssen einen parallel in Ankara ausgeführten Staatsstreich im beliebten Radiosender „Radio Istanbul“ verkünden. Dabei stoßen sie auf ungeahnte Hindernisse. Und hat der Coup überhaupt stattgefunden?

Performance

2019-11-09 | 19:00 Uhr
Weltspiegel

In einer regnerischen Mainacht kommen die vier Ex-Militärs in einer Bäckerei in Istanbul zusammen, um eine neue Ära einzuläuten: Die Regierung soll abgesetzt, das Parlament und der Senat aufgelöst werden. Während ihre Kollegen in Ankara mit dem tatsächlichen Putsch beschäftigt sind, haben Reha, Kemal, Sinasi und Rifat eine mindestens genauso wichtige Mission. Ein erfolgreicher Staatsstreich muss schließlich bekannt gegeben werden. Bevor sie allerdings vor das Mikrofon treten können, gilt es einige Hürden zu überwinden: neugierige Taxifahrer, übereifrige Lieferanten, Verräter in den eigenen Reihen und ungeahnte Bürokratie. Und vergessen darüber ganz in Ankara nachzufragen, wie der Putsch denn überhaupt läuft …

Lakonisch inszeniert, mit präziser Kameraarbeit und einem detailgetreuen Szenenbild hat Mahmut Fazil Coşkun eine Polit-Satire geschaffen, die auch in den komischsten Momenten todernst bleibt. Nicht verwunderlich, denn der Film wurde im Sommer 2016 gedreht – just als in der Türkei nach langer Zeit erneut ein Putschversuch stattfand. RH

Filmformat
DCP | Farbe / colour
Drehbuch
Ercan Kesal, Mahmut Fazıl Coşkun
Kamera
Krum Rodrigues
Ton
Boris Trayanov
Schnitt
Çiçek Kahraman
Ausstattung
Laszlo Rajk
Musik
Okan Kaya
Darsteller
Ali Seçkiner Alıcı, Tarhan Karagöz,Murat Kılıç, Şencan Güleryüz
Produzent
Halil Kardaş, Tarik Tufan
Produktion
Filmotto Production
Co-Produktion
Chouchkov Brothers, BKM
Kontakt
Heretic Outreach
Christina Liapi
Tzavella street 52
15451 Athens
Greece
00302106005260
christina@heretic.gr
Mahmut Fasil Coşkun

Mahmut Fasil Coşkun - geboren 1973, in der Türkei. Nach seinem Studium der Filmregie in Los Angeles und Istanbul, drehte er zunächst Dokumentar- und Werbefilme. 2009 gab er sein Spielfilmdebüt, das international ausgezeichnet wurde, u.a. in Rotterdam. DIE VERLAUTBARUNG feierte 2018 in Venedig Premiere und ist sein inzwischen dritter Spielfilm.

Filme
WRONG ROSARY (2009)
YOZGAT BLUES (2013)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok