Sektion: Wettbewerb Spielfilm

MOI DUMKY TYKHI

DIE GEDANKEN SIND FREI

Antonio Lukich
Ukraine, 2019, 103 Min

Die Ukraine. Im Osten ein Kriegsschauplatz, im Westen Träume von Freiheit. Zwischen diesen Extremen geht das Leben einfach weiter, treffen Familien am Essenstisch aufeinander. Und dann kommt sie bestimmt – die unvermeidliche Frage nach Frau, Kindern und Sesshaftigkeit.

Performance

2019-11-06 | 14:00 Uhr
Stadthalle
2019-11-07 | 17:00 Uhr
Weltspiegel
2019-11-07 | 17:00 Uhr
Weltspiegel

Vadim braucht Kohle. Und eine Perspektive. So klingt das Angebot, Tierstimmen für ein Videospiel aufzunehmen und anschließend vielleicht eine Jobofferte in Kanada zu bekommen, verlockend. Der Tonmeister reist von Kiew in seine Heimat Uschgorod in den Karpaten – und ausgerechnet seine anhängliche Mutter holt ihn vom Bahnhof ab. Sie lässt sich nicht abschütteln und begleitet den Sohn auf seiner Suche nach einem seltenen Vogel. Doch was ist eigentlich schlimmer: ein Verhör bei der Polizei oder ein Gespräch mit der Mutter?

Filmemacher Antonio Lukich greift in seinem Spielfilmdebüt ein universelles Thema auf: das Abnabeln von der Mutter sowie die Suche nach einer Aufgabe und der eigenen Identität. Das gerät in DIE GEDANKEN SIND FREI mitunter höchst komisch. Skurrile Komödie über eine Mutter-Sohn-Beziehung, deren Stillstand auf das ganze Land abzufärben scheint – oder umgekehrt. NaF

Filmformat
DCP | Farbe / colour
Drehbuch
Antonio Lukich, Valeriya Kalchenko
Kamera
Ilya Egorov
Ton
Sergiy Stepansky
Schnitt
Alexander Chorny
Ausstattung
Margarita Kulik
Darsteller
Andriy Lidagovskiy, Irma Vitovskya
Produzent
Alla Belaya, Dmitry Sukhanov
Produktion
TOY CINEMA
Kontakt
alief.
Brett Walker
brett@alief.co.uk

http://alief.co.uk
Antonio Lukich

Antonio Lukich - – geboren 1992 in Uschgorod, Ukraine. Er studierte Regie an der National Karpenko-Kary Universität in Kiew. Sein Abschlussfilm IT WAS SHOWERING IN MANCHESTER wurde beim IFF Odesa mit dem Preis für den besten Kurzfilm ausgezeichnet. DIE GEDANKEN SIND FREI ist sein Spielfilmdebüt, der beim Karlovy Vary 2018 den Special Jury Prize gewann.

Filme
WHO FRAMED KIM KUZIN? (2014, short)
IT WAS SHOWERING IN MANCHESTER (2015, short)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok