Sektion: Wettbewerb Spielfilm

GLAS

die STIMME

Ognjen Sviličić
Kroatien, Serbien, Nordmazedonien, 2019, 76 Min

Weil seine Mutter ihren mehrmonatigen Dienst auf einem Kreuzfahrtschiff antritt, muss der 17-jährige Goran auf ein Internat. Die Wahl fällt auf ein freundliches katholisches Gymnasium im dalmatinischen Hinterland. Doch Goran ist nicht gläubig, schnell fühlt er sich unter Druck gesetzt und wird zum Außenseiter.

Performance

2019-11-07 | 14:30 Uhr
Stadthalle
2019-11-08 | 17:00 Uhr
Weltspiegel

Spätestens als Goran in einer Theaterprobe die Legende von der unbefleckten Empfängnis als „Unsinn“ bezeichnet, gerät er mit der Internatsleitung in Konflikt. Da tuscheln seine Mitschüler bereits über den Neuen, der vor dem Mittagessen nicht beten will – ist er gar Muslim? In Goran wächst die Wut – auf die Doppelmoral seiner Zimmerkameraden, die heimlich Pornohefte lesen, aber laut über Enthaltsamkeit reden; auf sich selber; auf die Lehrerschaft, die die Jugendlichen darauf drängt, nicht vom rechten Weg abzukommen. Konformität, subtil erzwungen, gilt hier als Selbstverständlichkeit. Der treibhausartige Druck des missionarischen Eifers vollzieht sich mit fröhlichen Gospelgesängen statt mit barocken Strafpredigten, in moderner, lichtdurchfluteter Architektur statt düsteren Kreuzgängen.

Im Zentrum von Ognjen Sviličićs viertem Spielfilm steht nicht das Dogma, sondern die banale Normalität, mit der es von der Mehrheit geteilt wird. Mit teilnehmender Beobachtung wird Gorans Weg in die ungewollte Rebellion seziert. Einer, der zwar nicht weiß, was er will, dafür aber genau, was er nicht will. Oder ist er vielleicht doch nicht der einzige Andersdenker? BB

Filmformat
DCP | Farbe / colour
Drehbuch
Ognjen Sviličić
Kamera
Marinko Marinkić
Ton
Igor Popovski
Schnitt
Nataša Pantic
Ausstattung
Ivana Skrabalo
Musik
Tomislav Mihaljevic
Darsteller
Franko Jakovcevic, Belma Salkunic
Produzent
Damir Teresak
Produktion
Maxima film
Co-Produktion
Skopje film studio, Biberche
Kontakt
Maxima film
Damir Teresak
info@maxima-film.hr
Tel: +38513647700
Mobile: +38598289559

Bozidara Adzije 22
10000 Zagreb
Croatia
Ognjen Sviličić

Ognjen Sviličić - – geboren 1971 in Split, Kroatien. Er studierte Regie an der Akademie der Darstellenden Künste in Zagreb, wo er heute als Professor lehrt. Seit 1991 entstanden unter seiner Regie international erfolgreiche Spiel-, Kurz- und Fernsehfilme. Seit 1998 schreibt er auch Drehbücher. Sviličić, ein alter Bekannter des FFC, lebt und arbeitet in Zagreb.

Filme
SORRY FOR KUNG FU (2005)
I WISH I WERE A SHARK (2001)
ARMIN (2007, FFC 2007)
TWO SUNNY DAYS (2010, FFC 2010)
THESE ARE THE RULES (2014, FFC 2014)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok