Sektion: Close Up HU

DEVA

DEVA

Petra Szőcs
Ungarn, 2018, 76 Min

Einfühlsames, subtiles und klischeefreies Portrait über ein Mädchen mit Albinismus in der zweisprachigen transsilvanischen Kleinstadt Déva, die aus ihrer Außenseiterrolle herausfindet. 

Performance

2019-11-09 | 14:30 Uhr
Glad-House
2019-11-10 | 12:00 Uhr
Glad-House

Kató ist ein Teenager und steht am Grab ihrer Mutter. Den Trauerkranz verkauft sie für 50 Lei an einen Blumenhändler. Sie hat lange weiße Haare und fühlt sich als Außenseiterin, obwohl sie im Waisenhaus sowohl von den Erzieherinnen als auch den meist viel jüngeren Kindern fair behandelt wird. Als mit Bogi eine neue Sportlehrerin aus Budapest kommt, blüht Kató auf und will unbedingt wie die anderen Kinder, dass sie bleibt. Gerade weil man ihr, Kató, magische Kräfte zutraut, „verwünscht“ sie im Einklang mit den anderen Waisenkindern die routinierte Erzieherin Anna, damit eine Stelle frei wird.

Ebenso realistisch wie lyrisch filmt die Regisseurin Petra Szöcs eine etwas andere Coming-of-Age Geschichte. Dabei lässt sie bewusst viel Raum für Interpretationen und kann sich mit der jungen Csengelle Nagy (Kató), Boglárka Komán (Bogi) und Fatma Mohamed (Anna) auf drei ausgezeichnete, unbekannte Darstellerinnen verlassen. Auch das mit seiner Burg ebenso mittelalterliche wie ansonsten postsozialistische Städtchen Déva und die entspannte und ganz natürliche Zweisprachigkeit Ungarisch / Rumänisch tragen viel zum Charme dieses schön gefilmten, kleinen Meisterwerks bei. JT

Filmformat
DCP | Farbe / Colour
Drehbuch
Petra Szőcs
Kamera
Zoltán Dévényi
Ton
Imre Madácsi
Schnitt
László Dunai
Darsteller
Csengelle Nagy, Fatma Mohamed, Boglárka Komán, Botond Páll
Produzent
Peter Fulop
Produktion
fpfilms Peter Fulop peter@fpfilms.hu +36304439893
Kontakt
WIDE Management
Matthias Angoulvant
festivals@widemanagement.com
+33153950464

17 rue cadet
Paris
France
Petra Szőcs

Petra Szőcs - geboren 1981 in Cluj-Napoca, Rumänien. Regisseurin und Poetin. Ihre Kurzfilme nahmen an internationalen Filmfestival teil, u.a. in Cannes, Sarajevo, Clermont-Ferrand. Darüber hinaus hat sie zwei Gedichtbände geschrieben. DEVA ist ihr Spielfilmdebüt, das vergangenes Jahr in Venedig Premiere feierte.

Filme
THE SLAVERY (2007, short)
HIDE-AND-SEEK (2009, short)
THE EXECUTION (2014, short, FFC 2014)
LIMP LIKE THAT (2016, short)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

VERSTECKSPIEL

AKI BÚJT, AKI NEM
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok