Sektion: Close Up HU

APRÓ MESÉK

LÜGENGESCHICHTEN

Attila Szász
Ungarn, 2019, 112 Min

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs behauptet ein junger Hochstapler, die verschollenen Ehemänner zu kennen, die von ihren Frauen per Zeitungsannoncen gesucht werden. So landet er bei einer jungen Mutter auf dem Land. Sie verliebt sich in den Lügner, obwohl sie weiß, dass er nicht die Wahrheit sagt.

Performance

2019-11-09 | 19:00 Uhr
Glad-House

Balázs ist ein etwas anderer Kriegsgewinnler. Der gutaussehende junge Mann nutzt das Nachkriegschaos in Ungarn aus. Er studiert die Annoncen von Eltern, Ehefrauen und Kriegswitwen, stellt sich ihnen als der beste Kamerad des Verschollenen oder Toten vor und berichtet blumig von dessen angeblichen Heldentaten. Das geht so lange gut, bis er mit einer Lüge auffliegt und Budapest für eine Weile verlassen muss. In der Provinz lernt er Judit und ihren Sohn kennen, spielt zunächst seine alte Rolle und avanciert zum Liebhaber der jungen Mutter. Doch eines Tages kehrt ihr Ehemann aus der Kriegsgefangenschaft zurück. Der ist ein Schläger und Kriegsverbrecher. Doch wer hat nun die besseren Kontakte zu den neuen Besatzern, den Sowjets, und den ungarischen Kommunisten?

Gerade wenn sich Opportunisten den neuen Machthabern andienen und den Opfern keine Gerechtigkeit widerfährt, bricht der Film aus seinem bequemen Krimi-Genre aus. Dann wird LÜGENGESCHICHTEN zu einer zwischen Komödie, Love-Story, Krimi und Film Noir schwankenden Parabel auf die widersprüchliche Nachkriegszeit im einst zunehmend faschistischen und plötzlich kommunistischen Ungarn. JT

Filmformat
DCP | Farbe / Colour
Drehbuch
Norbert Köbli
Kamera
András Nagy
Ton
Csaba Major
Schnitt
László Hargittai
Ausstattung
Gábor Valcz
Musik
Attila (Atti) Pacsay, Gergely Parádi
Darsteller
Tamás Szabó Kimmel, Vica Kerekes, Levente Molnár, Bercel Tóth
Produzent
Tamás Lajos
Produktion
Apró Mesék Produkció Ltd. Völgy utca 19. 1021, Budapest Hungary agnes.petrovanszki@filmpositive.hu +36 1 238 0200
Co-Produktion
Film Positive Productions Ltd
Kontakt
HNFF World Sales
Klaudia Androsovits
Róna utca 174.
1145, Budapest
Hungary
klaudia.androsovits@filmalap.hu
+3614611353
Attila Szász

Attila Szász - geboren 1972 in Ungarn. Nach seinem Studium an der Universität für Theater- und Filmkunst in Budapest, arbeitete er zunächst als Filmkritiker und viele Jahre fürs Fernsehen. Er gründete eine Verleihfirma und begann, sich der Regie zu widmen. Seitdem realisierte er zahlreiche Werbevideos und Fernsehfilme. LÜGENGESCHICHTEN ist sein erster Kinofilm.

Filme
NOW YOU SEE ME, NOW YOU DON’T (2005, short)
THE AMBASSADOR TO BERN (2014, TV)
DEMIMONDE (2015, TV)
ETERNAL WINTER (2018, TV)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

VERSTECKSPIEL

AKI BÚJT, AKI NEM
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok