Sektion: Close Up HU

CURTIZ

CURTIZ

Tamás Yvan Topolánszky
Ungarn, 2018, 98 Min

Was geschah hinter den Kulissen des Kultfilms CASABLANCA? Der aus Ungarn stammende Regisseur Michael Curtiz emigrierte kurz zuvor nach Hollywood. Dort wurde er nicht nur als genial-manipulativer Filmemacher bekannt, sondern auch als launischer Tyrann, der innerlich mit den seelischen Bruchstellen des Exils kämpfte. Beeindruckendes Biopic über ein gespaltenes Genie.

Performance

2019-11-07 | 12:00 Uhr
Stadthalle

Er spricht schlecht Englisch und regt sich schnell auf. Curtiz ist bei den Dreharbeiten zu CASABLANCA dennoch ganz in seinem Element. Doch jeder will ihm bei diesem Film hereinreden, vor allen sein Produzent, der Studioboss Jack Warner und ein Verbindungsmann der US-Regierung, der kurz nach dem Eintritt seines Landes in den Krieg gegen Hitler vermutlich lieber patriotische Inhalte auf der Leinwand gesehen hätte. Als der aus einer jüdischen Familie stammende Curtiz erfährt, dass seine Schwester verzweifelt versucht, aus Ungarn zu fliehen und unerwartet seine Tochter Kitty auftaucht, um die er sich nie gekümmert hat, droht ihm die Regie seines Films zu entgleiten. In wunderbaren Schwarz-Weiß-Bildern gelingt es Regisseur Tamás Yvan Topolánszky, dem komplexen Filmemacher eine kritische Hommage zu erweisen. Genial in der Hauptrolle des mürrischen Curtiz ist Hauptdarsteller Ferenc Lengyel. Wenn er es kaum schafft, seine Tochter zu akzeptieren oder sich mit dem deutschen Darsteller des SS-Manns Strassner am Set fast prügelt, weil ihn ein plötzlicher Hass auf die Deutschen überkommt, spürt man viel von den inneren Dämonen, die Michael Curtiz gequält haben müssen. JT

Filmformat
DCP | s/w / b/w
Drehbuch
Zsuzsanna Bak, Tamás Ivan Topolánszky, Ward Perry
Kamera
Zoltán Dévényi
Ton
Imre Madácsi
Schnitt
Eszter Bodoky
Ausstattung
Dorka Kiss
Musik
Gábor Subicz
Darsteller
Ferenc Lengyel, Evelin Dobos, Declan Hannigan, Scott Alexander Young, József Gyabronka, Nikolett Barabas, Yan Feldman, Rafael Feldman, Christopher Krieg, Andrew Hefler, Lili Bordán
Produzent
Claudia Sümeghy
Produktion
JUNO11 Pictures Kft.
Co-Produktion
SPARKS Camera & L
Kontakt
HNFF World Sales
Klaudia Androsovits
klaudia.androsovits@filmalap.hu
Mobile: +36309363389

174 Róna str., Building N
1145 BUDAPEST
Hungary
Tamás Yvan Topolánszky

Tamás Yvan Topolánszky - geboren 1987 in Männedorf, Schweiz. Aufgewachsen ist er in Budapest, wo er auch studierte und 2015 in Mediendesign an der Moholy-Nagy-Universität graduierte. Er ist außerdem Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Gemeinsam mit seiner Frau gründete er die JUNO11 Pictures Produktionsfirma. CURTIZ ist sein Spielfilmdebüt.

Filme
BATH – AN AMERICAN URBAN LEGEND (2014, short)
LETTER TO GOD (2014, short)
ON THE EDGE OF IMPOSSIBLE (2016, doc)
DEEPER (2018, short)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

VERSTECKSPIEL

AKI BÚJT, AKI NEM
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok