Sektion: Bleibt alles anders?

DĚDICTVÍ ANEB KURVAHOŠIGUTNTÁG

DAS ERBE ODER: FUCKOFFJUNGSGUTNTAG

Věra Chytilová
ČSSR , 1992, 120 Min

Kurz nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wird in einem mährischen Dorf der größte Taugenichts plötzlich zum Millionär. Den neuen Reichtum nutzt er dazu, eine verrückte Idee nach der anderen in die Tat umzusetzen. Pointierte Komödie und lange Zeit unterschätztes Porträt der Gesellschaft nach der „Samtenen Revolution“.

Performance

2019-11-07 | 15:00 Uhr
Obenkino

Bohuš Stejskal führt ein Lotterleben: Im heruntergekommenen, alten Haus seiner Eltern lebt er in den Tag hinein, steigt der Gastwirtin nach und sitzt regelmäßig in ihrer Kneipe. Dort erscheint eines Tages ein Mann mit Anzug und will ihn sprechen. Die Trinkkumpanen halten ihn für einen Geheimpolizisten, er ist jedoch Anwalt und überbringt eine unglaubliche Nachricht: Bohuš hat im großen Stil geerbt und ist jetzt reich.

Wie genau Věra Chytilová in ihrem 1992 gedrehten Film dieser Zeit einen Spiegel vorhält, ist erst mit dem Abstand der Jahre sichtbar geworden. Seinerzeit rümpften Filmkritiker und Cineasten eher die Nase über den derben Humor und schämten sich fremd für die einfältigen Helden. Inzwischen hat der Film als pointierte Reflexion der wilden 1990er-Jahre mit ihren ungeahnten, neuen Möglichkeiten und unerwarteten Karriereknicks gerade bei jüngeren Generationen eine Art Kultstatus. 2014 wurde eine Fortsetzung gedreht, die jedoch bei Weitem nicht an das Original heranreicht. CF

Filmformat
DVD | Farbe / Colour
Drehbuch
Bolek Polivka
Kamera
Ervin Sanders
Ton
Zbynek Mikulik
Schnitt
Karolina Prusová
Ausstattung
Zbynek Hloch
Musik
Jirí Bulis
Darsteller
Bolek Polívka
Produzent
Jiří Ježek
Produktion
Space Films
Kontakt
Space Films
Jiří Ježek
jjezek@space-films.cz
Havlovská 135/36,
160 00 Praha 6
Czech Republic
Tel: +420 - 257 535 107
Fax: +420 - 257 535 108
Věra Chytilová

Věra Chytilová - geb. 1929 in Ostrava, gest. 2014 in Prag, (heute) Tschechische Republik. Vertreterin der (tschechischen) „Neuen Welle“ in den 1960er-Jahren. Sie studierte zunächst Philosophie und Architektur, wechselte dann aber zum Film; arbeitete einige Jahre als Regieassistentin und Schauspielerin, bevor sie die erste Studentin an der FAMU wurde, wo sie in Regie graduierte.

Filme
CEILING (1961)
DAISIES (1966)
FRUIT OF PARADISE (1969)
THE APPLE GAME (1976)
PLEASANT MOMENTS (2006)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

ALLES ANDERE ZEIGT DIE ZEIT

ALLES ANDERE ZEIGT DIE ZEIT

FORTSCHRITT IM TAL DER AHNUNGSLOSEN

FORTSCHRITT IM TAL DER AHNUNGSLOSEN

DAS DEUTSCHE KETTENSÄGENMASSAKER

DAS DEUTSCHE KETTENSÄGENMASSAKER

RUNDE TISCHE – DIE GREMIEN DER FRIEDLICHEN REVOLUTION

RUNDE TISCHE – DIE GREMIEN DER FRIEDLICHEN REVOLUTION
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok