Sektion: Special: Bruderkuss

... A Bude Hůř

Und es kommt noch schlimmer

Petr Nikolaev
Tschechien, 2007, 84 Min

Sex, Drugs and Rock ‘n‘ Roll in der nordböhmischen Provinz der 1970er-Jahre. In den trostlosen Jahren nach der Niederschlagung des Prager Frühlings, als alles im Einheitsgrau versank und einige Unangepasste im sozialen und kulturellen „Underground“ einen Rest von Freiheit fanden.

Petr Nikolaev

Performance

2017-11-11 | 22:00 Uhr
Galerie Haus 23

Um dem Militärdienst zu entkommen, hat sich Olin die Pulsadern aufgeschnitten. Nach einem Aufenthalt in der Psychiatrie stürzt er sich noch einmal in die Spelunken und Keller seiner Heimatstadt, wo Ausgeflippte, Säufer und Freaks ein Leben ganz nach ihren eigenen Vorstellungen leben, völlig unberührt von den kommunistischen Idealen und der herrschenden Ideologie. Auch wenn er hier Olina wieder trifft – am Ende beschließt Olin, in den Westen zu fliehen. Tiefe Abgründe und eine ungeahnte, störrische Schönheit liegen in diesem nach dem gleichnamigen Kultroman von Jan Pelc gedrehten Spielfilm nahe beieinander. Den Roman schrieb Pelc in den 1980er-Jahren in der französischen Emigration, wo er in einem Exilverlag veröffentlicht wurde. Seinen in einprägsamen Schwarzweiß-Bildern gedrehten Film stellte Regisseur Petr Nikolaev 2007 fertig. Er ließ ihn dann nicht im Kino zeigen, sondern in Kneipen, Kulturhäusern und unter freiem Himmel. CF

Filmformat
16 mm | s/w / b/w
Drehbuch
Petr Nikolaev
Kamera
Divis Marek
Ton
Jan Stindl
Schnitt
Jiri Brozek
Ausstattung
Tomas Kuca, Petr Pistek
Darsteller
Karel Zidek, Filip Kankovsky, Tereza Hofova, Mirek Skultety, Perla Kotmelova, Eva Cerna, Radomil Uhlir, Vratislav Brabenec, Michal Gulyas, Miroslav Hanus
Produzent
Cestmir Kopecky
Produktion
Prvni Verejnopravni
Kontakt
Karolina Davidova
karolina.davidova@post.cz
+420 721 011 357
Petr Nikolaev

Petr Nikolaev - geboren 1957 in Prag, ČSSR. Vor seinem Filmstudium an der Prager FAMU arbeitete er als Assistent für das Tschechoslowakische Fernsehen. 1984 ging er nach Frankreich, wo er ab 1986 Lehrfilme drehte. 1992 zog er zurück nach Prag und realisiert seither Dokumentar-, Fernseh- und Spielfilme.

Filme
PRAGA KAPUT REGNI (1980, short, doc)
ČERNÁ SLEČNA, SLEČNA ČERNÁ (2002, TV)
PRÍBEH KMOTRA (2013)
ATENTAT (2015, TV serial)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

1917 – Der wahre Oktober

1917 – Der wahre Oktober

Ein Fall für einen Henkerslehrling

Případ pro začínajícího kata

Engelchen, mach Freude

Angelochek, sdelaj radost

Quod erat demonstrandum

Quod erat demonstrandum