Sektion: Close Up HU

A HENTES, A KURVA ÉS A FÉLSZEMŰ

DER FLEISCHER, DIE HURE UND DER EINÄUGIGE

János Szász
Ungarn, 2017, 102 Min

Budapest 1925. Ungarn liegt nach den Wirren der Nachkriegszeit wirtschaftlich und moralisch am Boden. In dieser Zeit schockieren ein brutaler Ex-Soldat und seine Geliebte mit einer Gewalttat das Land.

Performance

2019-11-08 | 20:00 Uhr
Glad-House

Nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Räterepublik 1919 folgt in Ungarn der „Weiße Terror“, die Konsolidierung der Macht unter Miklós Horthy und für Nationalisten die „Schmach von Trianon“. Bei diesem Vertrag verliert Ungarn fast zwei Drittel seines bisherigen Territoriums. Gusztav Léderer, ein ehemaliger Soldat und berüchtigter Mörder von Kommunisten und Juden, wird 1925 in Budapest unehrenhaft aus der Armee entlassen. Sein Vorgesetzter legt ihm den Freitod nah. Doch Léderer trifft auf die ehemalige Prostituierte Maria und flieht mit ihr in ein kleines Dorf, wo der Patriarch und Fleischhändler Ferenc Kodelka das Sagen hat. Die beiden Männer kennen sich noch von früher und buhlen nun um Maria, die ihren Preis immer höher treibt.

„Chronik eines angekündigten Mordes“ könnte der Titel für dieses düstere Dreiecksdrama von János Szász auch heißen. Nach WOYZECK dreht er erneut mit Kameramann Tibor Máthé einen elegischen Schwarzweißfilm in erlesenen Bildern, deren Strenge und Schönheit mit den brutalen, zunehmend widerlichen Taten der Protagonisten kontrastiert. So gelingt ihm ein ebenso düsteres, wie schockierendes Gesellschaftsporträt über Mord-, Fleisch- und Sexlust in einem noch feudalen, korrupten, autoritären Ungarn. Gewisse Parallelen zur Gegenwart sind dabei nicht völlig von der Hand zu weisen. JT

Filmformat
DCP | s/w / b/w
Drehbuch
János Szász
Kamera
Tibor Máthé
Ton
György Fék
Schnitt
Anna Kornis
Ausstattung
Gábor Valcz
Musik
Jóhann Jóhannsson
Darsteller
Dorka Gryllus, Géza D. Hegedüs, Zsolt Nagy
Produzent
István Bodzsár
Produktion
Unio Film www.uniofilm.hu Muskotály utca 29. 1118, Budapest, Hungary info@uniofilm.hu +3613107000
Kontakt
HNFF World Sales
Katalin Vajda
Róna utca 174.
Budapest
+3614611351
kati.vajda@filmalap.hu
János Szász

János Szász - geboren 1958 in Budapest. Der Drehbuchautor und Regisseur gehört zu den Filmgrößen Ungarns. Er graduierte an der Universität für Theater- und Filmkunst Budapest, wo er heute – neben Harvard – auch lehrt. Er arbeitete außerdem viele Jahre fürs Fernsehen und Theater. Seine Filme wurden mehrfach, international ausgezeichnet. DAS GROẞE HEFT war u.a. für den Academy Award nominiert.

Filme
WOYZECK (1994, FFC 1994)
THE WITMAN BOYS (1997, FFC 1997)
EYES OF THE HOLOCAUST (2002, doc)
OPIUM – DIARY OF A MADWOMAN (2007, FFC 2007)
THE NOTEBOOK (2013, FFC 2013)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

VERSTECKSPIEL

AKI BÚJT, AKI NEM
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok