Sektion: Heimat | Domownja | Domizna

Mansfeld

Mansfeld

Mario Schneider
Deutschland, 2012, 98 Min

Brauchtum als Bild- und Klangexplosion jenseits von Folklore: Seit Jahrhunderten wird im Mansfelder Land, ehemals Bergbauregion, mit einem archaischen Brauch der Winter vertrieben. Mario Schneider verknüpft das Übergangsritual mit der Mannwerdung der Protagonisten, ihrem sozialen Umfeld und Strawinskis „Frühlingsopfer“.

42film GmbH

Performance

2017-11-11 | 17:00 Uhr
Kammerbühne

Der Film folgt den Jungen Tom, Paul und Sebastian bei der Vorbereitung auf den großen Tag. Immer wieder üben sie, die Peitsche richtig zu schwingen. Die Technik wird vom Vater an den Sohn weitergegeben. Doch auch hier ändern sich die Zeiten, denn einer der Jungen wächst mit zwei Müttern auf. Es sind Zeiten, in denen man darum kämpft, in der Schule oder im Job nicht unterzugehen und davon träumt „dass alle Arbeit haben“. Vor allem gilt es, den Zusammenhalt nicht zu verlieren – auch wenn alles andere ringsherum sich auflöst. Das Ritual, in dem das Ende des Winters und der Kindheit sich verbinden, schafft Gemeinschaft: Am Ende wälzen sich Männer im Schlamm der aufgetauten Wiesen, krallen sich in der Erde fest und werden von Jungen in festlich geschmückten Trachten und langen Peitschen verjagt. Selten wurde Brauchtum lebendiger und kraftvoller filmisch dargestellt. Eine eindrucksvolle Vertreibung des Alten. GL

Filmformat
DCP | Doc. | Farbe / colour
Drehbuch
Mario Schneider
Kamera
Florian Kirchler, Mario Schneider
Ton
Henning Raatz
Schnitt
Gudrun Stenbrück-Plenert, Mario Schneider
Musik
Cornelius Renz, Mario Schneider
Produzent
Mario Schneider
Produktion
42film GmbH
Kontakt
42film GmbH
Sabina Urbanska
Geiststraße 49
06108 Halle
Germany
+49.34.54.78.18 48
www.42film.de
sabina@42film.de
Mario Schneider

Mario Schneider - geboren 1970 in Neindorf. Im Jahr 2000 schloss er sein Studium als Diplom-Filmkomponist an der Hochschule für Musik und Theater München ab. Seither ist er als Regisseur, Autor und Filmkomponist tätig. 2004 gründete er die Filmproduktionsfirma 42film GmbH.

Filme
HELBRA (2005, doc)
HEINZ UND FRED (2007, doc)
DAS ZWEITE GESCHENK (2009, short)
AKT – 4 LEBEN EIN AKT (2016, doc)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

Ein Leben in der Lausitz. Der Schriftsteller Jurij Koch

Ein Leben in der Lausitz. Der Schriftsteller Jurij Koch

Johannisreiten, Casel, 18.6.1961

Jańske jěchanje, Kózle, 18.6.1961