Boldog születésnapot! – FFC-Ehrenpräsident István Szabó zum 80. Geburtstag

Oscar-Preisträger und FFC-Ehrenpräsident István Szabó
Oscar-Preisträger und FFC-Ehrenpräsident István Szabó © FFC

Seit 18 Jahren ist István Szabó Ehrenpräsident des FilmFestival Cottbus. Am 18. Februar feiert der ungarische Regisseur seinen 80. Geburtstag. 

Szabó drehte 1959 – als Student an der Ungarischen Akademie für Theater- und Filmkunst – seinen ersten Kurzfilm AM SIEBENTEN TAG. 1964 erschien mit ZEIT DER TRÄUMEREIEN der erste Spielfilm.  Mit diesem und seinen darauffolgenden Werken gilt István Szabó als einer der Mitbegründer des in den 1960er Jahren begründeten neuen ungarischen Films.

Internationale Bekanntheit erlangte der in Budapest geborene Szabó durch seine Triologie MEPHISTO (1981), OBERST REDL (1985) und HANUSSEN (1988). Für MEPHISTO gewann er 1982 den Oscar in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film.

Das diesjährige 28. FFC widmet sich in Zusammenarbeit mit dem Filmmuseum Potsdam dem Werk von István Szabó. Er und seine Frau, die Filmwissenschaftlerin Veronika Gyürey, werden im November Gäste des FFC sein.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen und gratulieren herzlich zum 80. Geburtstag! Boldog születésnapot!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok