CÓRKA TRENERA gewinnt bei filmPolska 2019

CÓRKA TRENERA gewinnt bei filmPolska 2019
© IKH Pictures

Der Gewinner des filmPOLSKA-Wettbewerbs steht fest. Die dreiköpfige Jury – bestehend aus Dorothee Wenner, Patrick Wellinski und Bernadette Paassen – zeichnete CÓRKA TRENERA | A COACH‘S DAUGHTER von Łukasz Grzegorzek als besten Film aus. Zusätzlich sprach die Jury eine lobende Erwähnung für VIA CARPATIA von Klara Kochańska und Kasper Bajon aus.

Jurybegründung zu CÓRKA TRENERA | A COACH‘S DAUGHTER

„Ein Roadmovie, ein Sportfilm, ein Vater-Tochter-Drama, eine Coming-of-Age-Geschichte - das sind auf den ersten Blick sehr viele bekannte Erzählmuster, die Lukasz Gregorzeks in seinem zweiten Spielfilm versammelt. Doch die zarte und stille Geschichte über das schwierige Verhältnis eines ehrgeizigen Tennislehrers und seiner Teenagertochter, die ihren eigenen Weg gehen will, verlässt erfreulicher Weise die gewohnten Erzählpfade und überrascht durch einen zeitgemäßen und intelligenten Humor. 
In der flirrenden Hitze eines glühend heißen Sommers beginnen sich die festgefahren Verhältnisse zwischen den Figuren aufzulösen. In Wiktoria erblüht ein Begehren, das nichts mehr mit dem harten Sportler-Regime zu tun haben möchte. Und ihr Vater Maciej muss lernen nicht mehr durch, sondern für seine Tochter zu leben. Damit macht das lässige Sportlerdrama Platz für eine hellsichtig gezeichnete moderne Emanzipationsgeschichte. 
Wie Regisseur Lukasz Grzegorzek gemeinsam mit seinen exzellenten Darstellern davon erzählt, zeugt von großem Einfühlungsvermögen und einem präzisen Auge für zwischenmenschliche Beziehungen. 
Spiel, Satz und Sieg: Für dieses äußerst sportliche Kunststück verleiht die Jury den filmPOLSKA-Preis an den zweiten Spielfilm von Łukasz Grzegorzek A Coach‘s Daughter, dem wir ein möglichst großes und treues Publikum wünschen.

Lobende Erwähnung: VIA CARPATIA

„Für die immer wieder erstaunlich beeindruckenden Bilder der Beiläufigkeit mit der Klara Kochańska und Kasper Bajon gemeinsam mit ihrem Team die volatile Stimmungslage des europäischen Sommers 2016 sondieren. Ein beeindruckendes filmisches Experiment, das sich an den Wohlstandsängsten der „Festung Europa“ abarbeitet.“


CÓRKA TRENERA | A COACH‘S DAUGHTER gewann beim 28. FilmFestival Cottbus den mit 3.000 EUR dotierten Preis für den besten Jugendfilm  [gestiftet von Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG)]. VIA CARPATIA war ebenfalls 2018 beim FFC – im Wettbewerb Spielfilm – zu sehen. 

FilmPolska, das größte Festival des polnischen Films im Ausland, fand in Berlin bereits zum 14. Mal statt und zeigte vom 24. April bis 1. Mai 2019, was polnische Filmkunst in seiner ganzen Vielfalt zu bieten hat.

Mehr Informationen: www.filmpolska.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok