Cottbus trifft Sofia

Cottbus trifft Sofia
© Sofia Meetings

Mit einem Industry-Dinner präsentiert sich das FilmFestival Cottbus gemeinsam mit connecting cottbus, Medienboard Berlin-Brandenburg und der Mitteldeutschen Medienförderung beim Koproduktionsmarkt „Sofia Meetings“ (15. bis 18. März 2018). Dieser findet bereits zum 15. Mal im Rahmen des 22. Sofia International Film Festival (SIFF, 8. bis 29. März 2018) statt. 

Susann Trzewik, Kuratorin des Kurzfilmwettbewerbes und Beraterin der Programmleitung des FilmFestival Cottbus, ist zu Gast in Sofia, um das hiesige, aktuelle Filmschaffen zu sichten und dabei eventuell wieder Beiträge für das kommende 28. FilmFestival Cottbus zu entdecken.

Beim Koproduktionsmarkt „Sofia Meetings“ werden insgesamt 30 Filmprojekte, die vorrangig aus Südosteuropa stammen, gepitcht (vorgestellt). Außerdem zeigt der Markt einen vielfältigen Überblick der neuesten bulgarischen Filme, die sich teilweise noch in der Postproduktion befinden. Im vergangenen Jahr präsentierte Ilian Djevelekov dort seinen Film OMNIPRÄSENT als work in progress und überzeugte damit das FFC-Auswahlteam: Der Film wurde für den Wettbewerb Spielfilm des 27. FilmFestival Cottbus ausgewählt.

Das SIFF 2018 zeigt nun ebenfalls OMNIPRÄSENT sowie weitere, in Cottbus bereits wohlbekannte Spielfilme: DIE FAMILIE, SON OF SOFIA, ARRHYTHMIA, MEDA OR THE NOT SO BRIGHT SIDE OF THINGS, LOVELESS und KHIBULA.

Alle Informationen zum Sofia International Film Festival unter www.siff.bg/en/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok