Cottbuser Wettbewerbsbeitrag mit TV-Premiere im WDR

Cottbuser Wettbewerbsbeitrag mit TV-Premiere im WDR

Was das Cottbuser Festivalpublikum bereits seit längerem schätzt - nämlich die außerordentliche Qualität des osteuropäischen Filmschaffens - davon kann sich nun auch jeder Filmfreund am TV überzeugen. Der WDR zeigt am 1. Februar um 23:25 Uhr Žiga Virc` HOUSTON, WIR HABEN EIN PROBLEM! erstmals im TV. Die höchst unterhaltsame Mockumentary feierte ihre Deutschland-Premiere im Rahmen des 26. FilmFestival Cottbus im November 2016 und war einer von zwölf Beiträgen des Wettbewerbs Spielfilm.

Der Film spielt geschickt mit der Frage, ob das sozialistische Jugoslawien unter Tito etwa heimlich ein eigenes Raumfahrtprogramm, das Tito für Millionen an die US-Amerikaner verkaufte, hatte? Lüftet Regisseur Žiga Virc das letzte Tabu des Kalten Krieges? Selten lavierte ein Film so geschickt zwischen Fiktion und Wahrheit. Žiga Virc setzt auf Archivmaterial und neue Interviews wie mit dem Philosophen Slavoj Žižek. Dabei geht es auch immer wieder um die Trennlinien zwischen Verschwörungstheorien, Lügen aus dem Kalten Krieg und einer ernüchternden Realität.

Zusätzlich zur TV-Ausstrahlung ist HOUSTON, WIR HABEN EIN PROBLEM! bis zum 8. Februar rund um die Uhr in der Mediathek des WDR abrufbar. Einschalten oder Anklicken lohnt sich!

 

HOUSTON, WIR HABEN EIN PROBLEM!
Žiga Virc
Slowenien, Kroatien, Deutschland, Katar, 2016, 88 Min
mit: Josip Broz Tito, Slavoj Žižek, John F. Kennedy, Damir Vidović, Marijan F. Kranjc, W. A. Harriman, Michael Manske

Medien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok