Erst in Cottbus, jetzt Oscar-Anwärter

Machen auch stolz wie Oscar: unsere Lubinas
Machen auch stolz wie Oscar: unsere Lubinas

Rumänien, Serbien, Kroatien, Georgien, Ungarn sowie Bosnien und Herzegowina haben ihre nationalen Anwärter auf den Academy Award 2017 in der Kategorie „Bester Fremdsprachiger Film“ gewählt. 

Alle sechs Regisseure waren bereits mit Filmen in Cottbus vertreten. Zwei der Anwärterfilme, der ungarische TISZTA SZÍVVEL/KILLS ON WHEELS von Attila Till und den georgische SKHVISI SAKHLI/HOUSE OF OTHERS von Rusudan Glurjidze pitchten die Regisseure 2012 beim Koproduktionsmarkt connecting cottbus (coco). Bereits 2011 kam Attila Tills Kurzfilm CSICSKA/BEAST in Cottbus zur deutschen Erstaufführung.

Im Rennen sind außerdem: Cristi Puius SIERANEVADA für Rumänien (FilmFestival Cottbus 2006 mit MARFA SI BANII/STUFF AND DOUGH), SMRT U SARAJEVU/DEATH IN SARAJEVO von Danis Tanović (Bosnien und Herzegowina, FilmFestival Cottbus 2005 mit Oscar-Gewinner NO MAN’S LAND und FilmFestival Cottbus 2010 mit CIRKUS COLUMBIA/CIRCUS COLUMBIA), S ONE STRANE/ON THE OTHER SIDE von Zrinko Ogresta (FilmFestival Cottbus 2004 mit TU/HERE) sowie für Serbien Miloš Radović‘ DNEVNIK MAŠINOVOĐE/TRAIN DRIVER’S DIARY (FilmFestival Cottbus 2003 mit MALI SVET/SMALL WORLD).

Wir drücken schon jetzt die Daumen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok