FFC in Eberswalder „Provinziale“-Jury

FAREWELL HALONG
FAREWELL HALONG © 42film GmbH

Filme aus und über die Provinz stehen im Fokus der „Provinziale“, die vom 6.-13. Oktober zum 15. Mal in Eberswalde stattfindet. Im Zentrum des Programms stehen 39 Beiträge aus 19 Produktionsländern in den Wettbewerben für Dokumentar-, Kurzspiel-, Animations- und kurze Dokumentarfilme. Eröffnet wird das Festival mit der Deutschland-Premiere von Katarzyna Trzaskas DAS DORF DER SCHWIMMENDEN KÜHE, der den Culture Clash zwischen drei Neo-Hippies, die aus Berlin in ein abgelegenes polnisches Dorf ziehen, und den dortigen Einwohnern beobachtet. Im Programm läuft auch Đức Ngô Ngọcs LEBWOHL HALONG, der 2017 beim FFC den Dialog-Preis zur Verständigung zwischen den Kulturen bekam. Die Preise in den Wettbewerben werden von drei Jurys und dem Publikum vergeben. Bernd Buder, Programmdirektor des FilmFestival Cottbus, nimmt gemeinsam mit der Künstlerin und Kuratorin Miro Zahra und dem Journalisten und Filmemacher Holger Lauinger an der Jury des Dokumentarfilmwettbewerbs teil. Mit ihrem spezialisierten und sorgsam kuratierten Programm ist die „Provinziale“ neben dem FFC, dem Jüdischen Filmfestival Berlin & Brandenburg, dem Bad Saarower „Film ohne Grenzen“-Festival und anderen Filmfestivals integraler Bestandteil der lebendigen und vielfältigen Filmfestivalszene in Brandenburg.

Weitere Informationen: www.filmfest-eberswalde.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok