HAVELLAND FONTANE im Kino

HAVELLAND FONTANE
HAVELLAND FONTANE © Bernhard Sallmann

Ab 5. Dezember 2019 läuft HAVELLAND FONTANE von Bernhard Sallmann im Kino! 
Die Berlin-Premiere in Anwesenheit des Regisseurs findet bereits am 3. Dezember im Kino Krokodil statt.

Gäste des 29. FilmFestival Cottbus konnten die insgesamt vierteilige Serie zu Theodor Fontanes Reisereportagen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ – ODER-, RHIN-, SPREELAND und HAVELLAND FONTANE – in der Sektion Heimat | Domownja | Domizna erleben.

Mit HAVELLAND FONTANE schließt Bernhard Sallmann seine 2016 begonnene Serie. Während die ersten drei Filme zum ODER-, RHIN- und SPREELAND Erkundungen des ländlichen Raums sind, ist in HAVELLAND auch die Verschmelzung einer Flusslandschaft mit dem Großraum Berlin-Potsdam ein zentrales Thema. Fontane legt die Grundlagen der Entstehung der Mark frei und schildert das Ringen der natur-religiösen wendischen Kultur mit der aus dem Westen andrängenden christlichen im 12. Jahrhundert. Er schildert an vielen Beispielen die Austauschverhältnisse der Mark mit der rasch wachsenden Großstadt: Orte industrieller (Ziegelbrennen in Glindow) und landwirtschaftlicher Produktion (Obstanbau in Werder) werden geschildert und in der präzisen Filmfotografie mit ihrer heutigen Gestalt konfrontiert.

HAVELLAND FONTANE 
Regie: Bernhard Sallmann

Berlin-Premiere: Di, 3. Dezember 2019, 19 Uhr
Kino Krokodil (
Greifenhagener Str. 32, Berlin)

Regulärer Kinostart: Do, 5. Dezember 2019

27. November 2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok