LENFILM DAYS im Russischen Haus in Berlin

LENFILM DAYS im Russischen Haus in Berlin
© RHWK

Das Russische Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin präsentiert anlässlich der 68. Berlinale (15. bis 25.02.2018) die LENFILM DAYS. Vier Filme aus dem Hause Lenfilm, dem ältesten und traditionsreichsten sowjetisch-russischen Filmstudio, kommen dabei auf die Leinwand.

Eröffnet wird die Lenfilm-Filmreihe am 19. Februar mit der Komödie PETERSBURG. SELFIE – einem Film von Anna Parmas, Natalia Kurdryashowa, Aksinia Gog, Natalia Nazarowa, Oksana Bychkowa, Avdotia Smirnowa, Renata Litvinowa. Die sieben Regisseurinnen vermitteln die einzigartige und besondere Atmosphäre der russischen Kult- und Kulturstadt und ihres Alltages, die für ihre weißen Nächte berühmt ist. PETERSBURG. SELFIE lief 2016 beim FilmFestival Cottbus in der Sektion RUSSKIY DEN.

Bei den LENFILM DAYS am 20. Februar sind Regisseur Sergey Snezhkin und Kostümbildnerin Inessa Snezhkina zu Gast und zeigen ihren historischen Kriminalfilm CONTRIBUTION: Russland, Bürgerkrieg, 1918. Um zu überleben, muss ein Detektiv Andrei Murzin, der wegen seiner Verbindungen zur Roten Armee zum Tode verurteilt wurde, einen gestohlenen Diamanten finden, der der weißen Armee von der reichen Witwe Chagina gespendet wurde.

PTITSA und DREI TAGE BIS ZUM FRÜHLING beschließen am 21. Februar die Filmreihe. Das musikalische Melodrama PTITSA von Kseniya Baskakowa erzählt von Freundschaft, Liebe, Einsamkeit und Musik. Produzent Eduard Pitschugin steht im Anschluss an den Film Rede und Antwort. Ebenso ist Alexander Kasatkin zu Gast, Regisseur von DREI TAGE BIS ZUM FRÜHLING – eine spannende Detektiv- und Liebesgeschichte während der schwersten Zeiten der Blockade von Leningrad, die vom Heldentum der Menschen im Zweiten Weltkrieg erzählt. 2017 zeigte das FilmFestival Cottbus den Film ebenfalls in der Sektion RUSSKIY DEN.


Termine LENFILM DAYS

19. Februar, 18.30 Uhr  
PETERSBURG. SELFIE
(Russisch mit englischen Untertiteln)

20. Februar, 18 Uhr 
CONTRIBUTION 
(Russisch mit englischen Untertiteln) 
Zu Gast: Regisseur Sergey Snezhkin und Kostümbildnerin Inessa Snezhkin

21. Februar 
18.30 Uhr PTITSA 
(Russisch mit englischen Untertiteln) 
Zu Gast: Produzent Eduard Pitschugin

20.30 Uhr DREI TAGE BIS ZUM FRÜHLING 
(Russisch mit deutschen Untertiteln) 
Zu Gast: Regisseur Alexander Kasatkin 

Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur 
Friedrichstraße 176-179, 10117 Berlin 
www.russisches-haus.de

Tickets sind an der Kasse täglich von 10 bis 19 Uhr erhältlich. 
Reservierung: 030 - 20 30 23 20 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok