Preisverleihung beim Cottbuser Partner-Festival in Zielona Góra

Preisverleihung beim Cottbuser Partner-Festival in Zielona Góra

Das dritte Film- und Theaterfestival in Zielona Góra ging am 15. Juli mit der feierlichen Preisverleihung im „Palace Wiechlice“ zu Ende. Das Festival, das in Cottbus‘ Partnerstadt Zielona Góra sowie an ausgewählten Spielorten in den ebenfalls im Lebuser Land gelegenen Kleinstädten Żary und Szprotawa stattfand, zeigte 31 Spielfilme. Zehn aktuelle polnische Filme waren im Wettbewerb zu sehen. Dem Werk des Festival-Namenspatrons, dem Schauspieler Maciej Kozłowski, verpflichtet, legt der Wettbewerb einen Schwerpunkt auf Action- und Kriminalfilme. Der Preis für den Besten Film ging an den KONWÓJ von Maciej Żak, ein vieldeutiger Polizei-Thriller, deren Protagonisten während der Überstellung eines Schwerkriminellen verschiedene Rechnungen miteinander begleichen. Eine Lobende Erwähnung ging an Agnieszka Mandat, Hauptdarstellerin in Agnieszka Hollands SPOOR. Den Preis für den Besten Nebendarsteller ging an den ukrainischen Schauspieler Roman Skorovskij für seine Rolle in Wojciech Smarzowskis WOŁYŃ / HATRED. Der Film, der auch beim kommenden FilmFestival Cottbus zu sehen sein wird, beschäftigt sich mit den pogromartigen Ausschreitungen von Ukrainern gegen Polen während des Zweiten Weltkrieges, bei denen Zehntausende zu Tode kamen. Smarzowski betont, mit seinem Film einen Dialog mit den ukrainischen Nachbarn über die Bruchstellen der gemeinsamen Geschichte eröffnen zu wollen. In der Ukraine sieht man das offensichtlich anders: hier konnte der Film bisher nicht gezeigt werden, und die ukrainischen Schauspieler, die in dem Film mitspielen, haben seither keine Rollenangebote mehr bekommen.

Informationen zum „Kozzi Cybulski Wilhelmi“-Film- und Theaterfestival unter: https://www.festiwal.zgora.pl/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok