Sechs weitere Preise für TISZTA SZÍVVEL/KILLS ON WHEELS

TISZTA SVÍVVEL/KILLS ON WHEELS von Attila Till
TISZTA SVÍVVEL/KILLS ON WHEELS von Attila Till © HNFF World Sales
Nicht kleckern, sondern klotzen: Unmittelbar nach seinem Doppelgewinn beim FilmFestival Cottbus (FIPRESCI-Preis und Preis der Ökumenischen Jury) kann sich der ungarische Regisseur Attila Till über sechs weitere Auszeichnungen für TISZTA SZÍVVEL/KILLS ON WHEELS freuen!
 
Noch am Wochenende erhielt er beim 57. Thessaloniki International Film Festival den Goldenen Alexander für den Besten Langspielfilm. Für das Darstellertrio der drei Rollstuhlfahrer, die sich zu einem Killerkommando zusammenschließen, Zoltán Fenyvesi, Szabolcs Thuróczy und Ádám Fekete, gab es zudem den Darstellerpreis. Die Herzen von Jury, Kritik und Publikum eroberte der Film auch beim französischen Arras Film Festival 2016: gleich vier Preise räumte TISZTA SZÍVVEL/KILLS ON WHEELS dort ab, darunter den 'Coup de Cœur du Jury' ('Liebe auf den ersten Blick' der Jury) sowie den Kritikerpreis, Publikumspreis und den Preis der Jungen Jury (Prix Regards Jeunes).

Gratulation! 

TISZTA SZÍVVEL/KILLS ON WHEELS wurde 2012 beim Koproduktionsmarkt connecting cottbus gepitcht und geht für Ungarn ins Rennen um den "Auslands-Oscar" 2017.

 

{youtube]irpAc9WSz3c?{/youtube} 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok