"SPREELAND. FONTANE" im Kino

"SPREELAND. FONTANE" im Kino

Am 28. März startet SPREELAND. FONTANE in den deutschen Kinos. Das 28. FFC zeigte den Film in der Sektion Heimat | Domownja | Domizna und widmete darüber hinaus dem Regisseur Bernhard Sallmann eine Hommage.

SPREELAND. FONTANE ist eine Reise durch die Region zwischen Spreewald und Köpenick auf den Spuren von Fontanes „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“. Der Dichter beschrieb eine Landschaft, die es so kaum noch gibt und deren unbewegte Bilder Bernhard Sallmann in Kontrast zu den von Judica Albrecht suggestiv gelesenen Textzitaten setzt. Filmische Raumerkundung mit Sogwirkung.

Erstmalig war die Hommage des FilmFestival Cottbus in der Filmreihe Heimat | Domownja | Domizna mit Sallmann einem Künstler gewidmet, der kein Lausitzer ist. Mit seinem Schaffen hat er jedoch den Umbruch in der Region, die Folgen des Bergbaus und dessen Spuren in der Natur in den letzten zwei Jahrzehnten beschrieben wie kein anderer. Der gebürtige Österreicher schafft mit seinen kontemplativen Landschaftsbegehungen die Möglichkeit, die „Heimat“ Lausitz ganz neu und anders zu betrachten. Dies bekräftigt auch sein Film SPREELAND. FONTANE.

Kinostart von SPREELAND. FONTANE am 28. März 2019 
D 2018, 79 min 
Regie: Bernhard Sallmann

Das Kino Krokodil in Berlin zeigt den Film am 28. März, 20 Uhr, in Anwesenheit des Regisseurs. Eine Vorbestellung für diese Veranstaltung wird empfohlen. 
Vorbestellungen unter 030.44049298 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.kino-krokodil.de

Link zur Veranstaltung bei Facebook: SPREELAND FONTANE im Kino Krokodil

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok