Volles Wochenendprogramm

TRABANTEM DO POSLEDNÍHO DECHU/TRABANT - VON AUSTRALIEN NACH BANGKOK von Dan Přibáň
TRABANTEM DO POSLEDNÍHO DECHU/TRABANT - VON AUSTRALIEN NACH BANGKOK von Dan Přibáň © endorfilm

Höhepunkt des Tages und des Festival ist die feierliche Preisverleihung am Abend, bei der die Preisträger des 26. FilmFestival Cottbus bekannt gegeben und Preise im Gesamtwert von fast 80.000 EUR vergeben werden. Abschlussfilm ist WILSONOV/WILSONSTADT. Doch damit ist das Filmfestival noch lange nicht zu Ende!

Noch kurz vor Samstagmitternacht (!) sollten sich Leute mit starken Nerven SOCIALISTICKÝ ZOMBIE MORD/SOCIALIST ZOMBIE MASSACRE anschauen. Ein bizarrer Genrefilm, den die Filmwelt noch nicht gesehen hat: Blutrünstige Zombies morden in den Kulissen einer sozialistischen Schule, unter Wandzeitungen, Lenin-Büsten und Husák-Fotos.

Und auch am Sonntag erwarten die Kinobesucher zahlreiche Filmhöhepunkte. In der Stadthalle haben Festivalbesucher noch einmal die Gelegenheit, zwei Nationale Hits kennenzulernen: Fahren Sie, liebes Publikum, TRABANTEM DO POSLEDNÍHO DECHU/TRABANT – VON AUSTRALIEN NACH BANGKOK und erleben sie mit JUTALOMJÁTÉK/THE CARER eine waschechte Komödie voller spitzzüngiger und geistreicher Dialoge. Die Kammerbühne wiederum widmet sich dem Spektrum und der Heimat. Außerdem präsentiert das Filmfestival dort im Rahmenprogramm auch die Dokumentation FASTNACHTSSTRAUSS UND ERNTEKRANZ – WENDISCHE BRÄUCHE IN DER NIEDERLAUSITZ.

Im Weltspiegel kommen am Sonntag sowohl der Preisträgerfilm des U 18 Wettbewerb Jugendfilm auf die Leinwand, der diesjährige Publikumsliebling sowie der Hauptpreisgewinner.

 

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung, spannende Begegnungen und anregende Eindrücke!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok