[x] Oscar-Preisträger in Festival-Jury

[x] Oscar-Preisträger in Festival-Jury
Peter Manev - Photography Peter Manev, CC BY-SA 3.0

Urs Rechn, Cottbuser Schauspieler und mit dem oscarprämierten SON OF SAUL (Ungarn 2015) international erfolgreich, wird beim 26. FilmFestival Cottbus Mitglied der Kurzfilmjury sein. „Wir freuen uns außerordentlich, bereits zu diesem frühen Zeitpunkt das erste Highlight für die kommende Ausgabe des FilmFestival Cottbus verkünden zu dürfen“, so Bernd Buder, Programmdirektor des FilmFestival Cottbus. "Immerhin holen wir uns somit bereits den zweiten ungarischen Oscar nach Cottbus", ergänzt Buder mit einem aufenzwinkernden Verweis auf Regie-Altmeister István Szabó, Oscarpreisträger (MEPHISTO, 1981) und langjähriger Ehrenpräsident des Filmfestivals.

Urs Rechn wuchs in Cottbus auf und schnupperte hier bereits als Kind Bühnenluft. Nach kleineren Rollen am Staatstheater Cottbus während seiner Schulzeit, studierte er an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig und stand häufiger in Dresden und später in Tübingen auf der Bühne. Vor der Kamera stand der Sohn des bekannten Cottbuser Malers und Grafikers Günther Rechn meist in Fernsehproduktionen wie Polizeiruf 110, GSG 9 und Tatort. In den vergangenen Jahren wechselte Rechn verstärkt ins Spielfilm-Metier. So war er unter anderem in LAUF JUNGE LAUF (Deutschland, Frankreich 2013) von Pepe Danquart zu sehen, der 2013 zum Publikumsliebling des 23. FilmFestival Cottbus gekürt wurde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok