MIOB - das Festivalnetzwerk

MIOB - das Festivalnetzwerk

MIOB - Moving Images Open Borders 

Was ist MIOB?

MIOB ist ein Netzwerk aus sieben europäischen Filmfestivals und wurde 2017 gegründet. Alle Festivals sind Branchentreffpunkte und zugleich Publikumsfestivals, das heißt es gibt nach den Filmen spannende Q&As und passende (Film-) Workshops. Bei allen Filmfestivals werden Programme und Filme kuratiert, die im regulären Kinobetrieb, trotz internationaler Erfolge, oft keinen Platz finden. Seit 2020 wird MIOB vom Creative Europe - MEDIA Programm der Europäischen Union gefördert.

Was ist das Ziel?

MIOB will europäisches Kino in seiner ganzen Vielfalt fördern. Dafür werden junge Filmschaffende vernetzt und unterstützt, indem ihre Werke auf den MIOB Festivals gezeigt werden. Auch neue Entwicklungen in der europäischen Filmwelt werden diskutiert, um Veränderungen anzustoßen. Beispielsweise rücken Themen wie Umwelt- und Klimaschutz oder Diversität in der Programmkuration in den Vordergrund.

Was sind die MIOB Awards?

MIOB vergibt in jedem Jahr zwei Preise: 

Der MIOB New Vision Award zeichnet einen künstlerisch herausragenden Arthouse Film der neuen, jungen Regisseur*innen-Generation aus, der schon auf einem der MIOB Festivals gelaufen ist. Ziel ist es, durch den Preis (dotiert mit 3000 €) eine breite internationale Aufmerksamkeit für den*die Gewinner*in zu erzeugen. Die Netzwerkmitglieder wählen den*die Gewinner*in.

Der MIOB In Shorts Award begeistert durch seine künstlerische Bandbreite und genreübergreifende Vielfalt. 15 Kurzfilme sind nominiert. Ab dem 1. Oktober startet das „Watch & Vote“ und die Filme sind einen Monat lang für das heimische Streaming online verfügbar. Der Gewinnerfilm des MIOB in Shorts wird auf dem 32. FilmFestival Cottbus ausgezeichnet.


Neben dem FFC sind das die weiteren MIOB Mitglieder: 

Crossing Europe ist das drittgrößte Filmfestival Österreichs. Jedes Jahr im April werden hier rund 130 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme gezeigt. 

Das Festival de Sevilla gehört zu den größten Filmfestivals in Spanien. In der andalusischen Hauptstadt Sevilla werden im November Filme aus aller Welt gezeigt.

Das Festival Palić in Subotica ist eines der wichtigsten Kulturevents in Serbien und gehört zu den relevantesten Filmfestivals Südosteuropas. Das Festival ist eines von wenigen, das ausschließlich europäische Filme zeigen. 

Das in den französischen Alpen gelegene Les Arcs European Film Festival gilt als eines der wichtigsten Independent-Filmfestivals Europas.

Das Scanorama European Film Forum in Litauen bringt jedes Jahr über 40.000 Filmfans zusammen. Seit 2017 ist das Festival von der European Festivals Association mit dem EFFE-Label für herausragende Festivals ausgezeichnet.

Das Trieste Film Festival ist das wichtigste Filmfestival für zentral- und osteuropäisches Kino in Italien. Seit über 30 Jahren werden hier Filme gezeigt, die dem italienischen und generell dem westlichen Publikum oft nicht bekannt sind.



Mehr Infos hier unter www.miob.info

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.