Sektion: Wettbewerb Spielfilm

Nočno Življenje

Nightlife

Damjan Kozole
Slowenien, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina, 2016, 85 Min

Nach dem mysteriösen Unfall ihres Mannes kämpft Hochschullehrerin Lea um ihre reine Weste und versucht, aus Angst vor dem gesellschaftlichen Rufmord Beweise zu vertuschen. Atmosphärischer Thriller über moralische Konflikte, öffentlichen Druck und den Zwang, Tatsachen unter den Teppich zu kehren.

Vertigo

Milan und Lea gehören zur Oberschicht Sloweniens. Der erfolgreiche Strafverteidiger vertritt zwielichtige Geschäftsleute, die in der Bevölkerung in Ungnade gefallen sind; sie arbeitet als Universitätsdozentin und wird von den Studenten wegen der Mandanten ihres Mannes angefeindet.

Eines Tages wird Milan halbnackt und schwerverletzt am Straßenrand gefunden. Als Lea die Möglichkeit hat, Milan vor der Notoperation zu sehen, wird ihr klar, dass das gesicherte Beweismaterial von höchst kompromittierenden Begleitumständen zeugt. Bevor die Öffentlichkeit Lea an den Pranger stellen kann, versucht sie instinktiv und mit aller Kraft, die Indizien gegenüber der Polizei, Presse und Öffentlichkeit zu vertuschen, obwohl sie sie selbst kaum kennt oder versteht.

Damjan Kozole inszeniert eine Atmosphäre, die geprägt ist von Angst, Scham und Gier nach scheinbaren Sensationen, in der Pia Zemlij Leas Verzweiflung, innere Zerrissenheit und gleichzeitige Entschlossenheit intensiv und nuanciert porträtiert. WK

Filmformat
DCP | Farbe / colour
Drehbuch
Damjan Kozole, Ognjen Sviličić
Kamera
Miladin Čolaković
Ton
Igor Čamo, Julij Zornik, Gašper Loborec
Schnitt
Jurij Moškon, Ivo Trajkov
Ausstattung
Dušan Milavec, Neža Zinajić
Musik
Silence Kostov
Darsteller
Pia Zemljič, Jernej Šugman, Marko Mandić, Peter Musevski, Jana Zupančič, Petre Arsovski, Mojca Partljič, Dejan Spasić, Matija Vastl
Produzent
Danijel Hočevar
Produktion
Vertigo
Co-Produktion
Sisters and Brother Mitevski, scca pro.ba
Kontakt
Vertigo
Metelkova 6
1000 Ljubljana
Slovenia
Tel.: +38.614.39.70 80
info@vertigo.si
www.vertigo.si
Damjan Kozole

Damjan Kozole - geboren 1964 in Brežice, Jugoslawien. Der preisgekrönte slowenische Filmemacher führte u. a. bei dem von der Kritik gefeierten und für den Goldenen Bären 2003 nominierten REZERVNI DELI Regie. Für NOČNO ŽIVLJENJE wurde er beim diesjährigen Film Festival in Karlovy Vary mit dem Regiepreis ausgezeichnet.

Filme
REZERVNI DELI (2003)
EVROPA – VISIONS OF EUROPE (2004, short, Cottbus 2004)
DELO OSVOBAJA (2004)
ZA VEDNO (2008)
SLOVENKA (2009)
DVE ALI TRI STVARI, KI JIH VEM O NJEJ (2009, doc)
DOLGE POČITNICE (2012, Cottbus 2013)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

Sughra's Sons

Sugra ve ogullari

Looking for Venera

Në kërkim të Venerës

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.