Sektion: U18 Wettbewerb Jugendfilm

Nothing More Perfect

Nothing More Perfect

Teresa Hoerl
Deutschland, 2019, 87 Min

Maya ist 16 und sehnt sich nach dem Tod. Oder viel mehr nach der Vorstellung davon. Einmal alle in Aufruhr versetzen, einmal die Aufmerksamkeit ganz auf sich ziehen und wenn der Preis dafür das Leben selbst ist. Weiter als bis zu blumigen Selfie-Abschiedsbotschaften auf einem Suizid-Forum ist sie aber noch nicht gegangen.

Performance

2020-12-08 | 17:00 Uhr
Glad-House

Das ändert sich, als Maya (Lila Hermann) nach Prag verreist. Während ihre berufsjugendlichen Eltern (Mira Partecke, Thorsten Merten) dort nur Fun und Feiern im Kopf haben, wird aus Mayas Suizid-Luftschloss plötzlich etwas Reales, eine reale Bedrohung. In einer Bar lernt sie den zwielichtigen Medizinstudenten Sev, 22, (Konstantin Gries) kennen. Der bietet ihr für nur 5.000 Kronen einen todsicheren Pillencocktail an. Doch will Maya sich wirklich umbringen? Was für einen Unterschied macht ihre Existenz schon für die Welt? Maya gerät in einen Abwärtsstrudel, der sie ihr Leben wirklich in Frage stellen lässt.

Präsentiert vom Filmfestival Max Ophüls Preis Saarbrücken

Filmformat
DCP
Drehbuch
Teresa Hoerl
Kamera
Johannes Brugger
Ton
Attila Makai, Philip Hutter
Schnitt
Teresa Hoerl, Laura Heine
Ausstattung
Susanna Haneder
Musik
Matthias Hauck, Nepomuk Heller
Darsteller
Lilia Herrmann
Mira Partecke
Thorsten Merten
Konstantin Gries
Produzent
Markus Mayr
Produktion
MÄKSMY Films www.maeksmy.com Bavariafilmplatz 7 82031 Grünwald markus@maeksmy.com 0160 68 53 651
Co-Produktion
HFF München
Teresa Hoerl

Teresa Hoerl -

Weitere Filme die Sie interessieren könnten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.